Bei Pensionen soll es nicht gleich Änderungen geben – TopEasy (15.03.)

Krankenhaus Wien Nord
By Bwag (Own work) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Nachrichten leicht verständlich vom 15.3.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Bei Pensionen soll es nicht gleich Änderungen geben

Wenn man alt ist, muss man nicht mehr arbeiten und bekommt trotzdem jeden Monat Geld. Das nennt man Pension. In Österreich dürfen derzeit Männer ab 65 Jahren und Frauen ab 60 Jahren in Pension gehen. Das wird langsam geändert. Ab dem Jahr 2033 dürfen auch Frauen erst ab 65 in Pension gehen. Dieses Alter wird aber immer wieder nach oben geändert. Die Sozial-Ministerin Beate Hartinger-Klein hat jetzt aber gesagt, dass das nicht so bald passieren wird. In den nächsten 5 Jahren wird es keine Änderungen geben.

Erklärung: Pension

Bei uns funktioniert das Pensions-System so: Die jüngeren Arbeiter zahlen durch Abgaben die Pension für die Pensionisten. Es gibt aber immer mehr Pensionisten und immer weniger junge Menschen. Außerdem leben Menschen immer länger und bekommen dadurch länger Pension. Deshalb wird manchmal das Alter geändert, mit dem man in Pension gehen darf.

***

Aufregung um das neue Krankenhaus in Wien

In Wien wird gerade ein neues Krankenhaus gebaut. Jetzt gibt es aber große Aufregung um das Krankenhaus. Angeblich wurde ein Mann bezahlt, der schlechte Energien rund um das Krankenhaus beseitigen wollte. Das kostete fast 100.000 Euro. Viele glauben nicht an schlechte Energien. Wissenschafter sagen, dass es das nicht gibt. Viel Geld für das Krankenhaus kommt vom Staat. Der Staat bekommt sein Geld größtenteils von den Bürgern durch Steuern. Deshalb regen sich viele Politiker und Bürger auf.

***

Ein Jugendlicher griff seinen Bruder mit einem Messer an

Am Mittwoch hat ein 16 Jahre alter Jugendlicher seinen Bruder mit einem Messer angegriffen. Der Bruder musste im Krankenhaus operiert werden. Er ist noch in Lebensgefahr. Man weiß noch nicht genau, warum der Jugendliche das getan hat. Es gab keinen Streit oder Ähnliches. Die Polizei glaubt, dass der 16-Jährige psychische Probleme hat. Außerdem soll er schon seit längerer Zeit gewalttätige Gedanken haben. Er wird jetzt wahrscheinlich festgenommen.

***

Russisches Flugzeug verlor bei Start viele Gold-Barren

Ein russisches Flugzeug hat eine wertvolle Fracht verloren. So nennt man die Ladung, die ein Flugzeug transportiert. Es handelte sich um sehr viele Gold-Barren. Das sind große und wertvolle Stücke aus Gold. Mehr als 150 Gold-Barren hat das Flugzeug beim Start am Flughafen in Sibirien verloren. Sie lagen dann über die ganze Startbahn verstreut. Mitarbeiter von dem Flughafen sammelten das Gold dann wieder ein.

***

Das Wetter wird kalt und frostig

Der Frühling kommt doch noch nicht. Es wird in Österreich noch einmal sehr kalt. Ab Sonntag gibt es in vielen Gebieten den ganzen Tag lang Temperaturen unter 0 Grad. So kalte Tage gibt es zu dieser Jahreszeit immer wieder. Es ist so spät im Jahr aber ungewöhnlich, dass die Temperatur den ganzen Tag unter 0 Grad bleibt. Ab dem Wochenende wird es rund 10 Grad kälter als es im März normalerweise ist. Danach kommt aber hoffentlich der Frühling.

***

Kriechmayr gewann auch den Super-G in Aare

In der Stadt Aare in dem Land Schweden finden gerade die letzten Schi-Rennen in diesem Winter statt. Am Donnerstag mussten die Herren und die Damen den letzten Super-G von dieser Saison fahren. Der Österreicher Vincent Kriechmayr konnte den Super-G von den Herren gewinnen. Gesamt-Sieger im Super-G von den Herren wurde Kjetil Jansrud aus dem Land Norwegen. Das heißt, dass er bei allen Super-G-Rennen die besten Platzierungen erreicht hat. Bei den Frauen gewann Sofia Goggia aus Italien das letzte Super-G-Rennen. Gesamt-Siegerin im Super-G wurde Tina Weirather aus dem Land Liechtenstein.

Erklärung: Super-G

Super-G ist eine Abkürzung für den englischen Begriff „Super Giant Slalom“. Auf Deutsch heißt das: Super-Riesen-Slalom. Der Super-G ist nach der Abfahrt das zweitschnellste Rennen im Schi-Sport. Die Strecke ist kürzer als bei der Abfahrt und man muss mehr Kurven fahren.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.