Ein Anwalt wurde in Wien wegen Anstiftung zum Mord festgenommen – TopEasy (30.03.)

CC0 Creative Commons Erika Wittlieb pixabay

Nachrichten leicht verständlich vom 30.3.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Ein Anwalt wurde in Wien wegen Anstiftung zum Mord festgenommen

Eine Staats-Anwältin in Wien wirft einem Anwalt vor, dass er jemanden um viel Geld betrogen hat. Daraufhin soll der Anwalt einem Bekannten den Auftrag gegeben haben, dass er die Staats-Anwältin und einen Zeugen ermordet. Das hat der Bekannte aber nicht getan, sondern er hat die Polizei verständigt. Die Polizei hat jetzt den Anwalt verhaftet. Der Verteidiger von dem Anwalt sagt aber, dass der Anwalt keinen Mord beauftragt hat.

***

Betrugs-Fall von Sprach-Zertifikaten in Österreich aufgedeckt

Die Polizei hat in Österreich einen großen Betrugs-Fall aufgedeckt. Sie fand heraus, dass in den letzten Jahren Deutsch-Sprach-Zertifikate gefälscht wurden. Ein Sprach-Zertifikat ist eine Bestätigung, dass man eine Sprache gut genug beherrscht. So ein Zertifikat braucht man zum Beispiel, wenn man aus einem Nicht-EU-Land nach Österreich kommt und bleiben möchte. 33 Menschen wurden festgenommen. Die Polizei fand 3.000 Käufer von den gefälschten Zertifikaten. Menschen bezahlten 100 bis 2.700 Euro für ein gefälschtes Zertifikat.

***

Fitness-App von einem US-Unternehmen wurde gehackt

Immer öfter werden Unternehmen Opfer von sogenannten Cyber-Attacken. Bei diesen Attacken stehlen Internet-Verbrecher wichtige Daten. Diesmal ist die App mit dem Namen MyFitnessPal von dem Unternehmen Under Armour aus den USA betroffen. Benutzer-Namen, E-Mail-Adressen und Passwörter von etwa 150 Millionen Nutzern wurden gestohlen. Kreditkarten-Daten sollen nicht gestohlen worden sein. Das Unternehmen und die Polizei untersuchen die Cyber-Attacke jetzt.

***

17 Tote bei Bus-Unglück in der Türkei

In dem Land Türkei ist ein kleiner Autobus am Donnerstag gegen einen Laternenmast gefahren. Der Bus hat sofort zu brennen begonnen. Dabei sind mindestens 17 Menschen gestorben. 36 Menschen wurden verletzt. In dem Bus waren mehr als 50 Leute. Dabei hat der Bus nur 14 Sitzplätze gehabt. Die Menschen in dem Bus kamen aus den Ländern Pakistan, Afghanistan und Iran. Sie waren ohne Erlaubnis in das Land Türkei eingewandert.

***

Mann ging in Wien auf Busfahrer los

In Wien ist am Donnerstag ein Mann auf einen Busfahrer losgegangen und hat ihn geschlagen. Dann kamen Polizisten und wollten den Mann wegzerren. Aber der Mann schlug auch die Polizisten. Ein Polizist wurde dabei verletzt. Am Schluss haben die Polizisten den Mann aber festnehmen können. Jetzt wird er angezeigt. Warum der Mann auf den Busfahrer und die Polizisten losgegangen ist, weiß man noch nicht.

***

Am Oster-Wochende ist es abwechselnd kalt und warm

Das Wetter am Oster-Wochenende wird abwechselnd kalt und warm. Am Freitag ist das Wetter noch schön und es kann es bis zu 20 Grad haben. Regnen kann es am Samstag, nur manchmal scheint die Sonne. Am Sonntag ist es etwas kühler, weil starker Wind weht. In den Bergen kann es sogar schneien. Ab Oster-Montag kann es wieder ein bisschen wärmer werden.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.