Nord- und Südkorea treffen einander am 27. April – TopEasy (20.04.)

Nachrichten leicht verständlich vom 20.04.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Die Länder Nordkorea und Südkorea treffen einander am 27. April

Die Länder Nordkorea und Südkorea sind seit Jahrzehnten miteinander verfeindet. In letzter Zeit haben Vertreter von den beiden Ländern wieder mehr Kontakt gehabt. Der Machthaber von Nordkorea mit dem Namen Kim Jong-un und der Präsident von Südkorea mit dem Namen Moon Jae-in werden sich am 27. April treffen und miteinander reden. Das Treffen ist ein gutes Zeichen. Nun haben die beiden Politiker auch eine direkte Telefon-Verbindung zu einander eingerichtet. So können Kim Jong-un und Moon Jae-in direkt mit einander reden. Sie können so Probleme und Missverständnisse vermeiden. Nordkorea und Südkorea wollen eine bessere Beziehung zueinander. Nordkorea hat angeboten, keine Atom-Waffen mehr herzustellen. Dafür will das Land aber mehr Sicherheit, dass es nicht angegriffen wird.

Erklärung: Nordkorea und Südkorea

Die Länder Nordkorea und Südkorea in Asien waren vor vielen Jahrzehnten einmal ein einziges Land. Das Land Korea war im Zweiten Weltkrieg von Soldaten aus dem Land Japan besetzt. Nachdem Japan den Krieg verloren hatte, wurde der Süden von Korea von den USA besetzt. Das Land Russland besetzte den Norden von Korea. Es kam zum Krieg zwischen dem Südteil und dem Nordteil des Landes. Viele Menschen starben. Schließlich einigten sich Nordkorea und Südkorea auf einen Waffen-Stillstand. Es gibt aber keinen Frieden zwischen den beiden Ländern.

***

Donald Trump hat Wladimir Putin eingeladen

US-Präsident Donald Trump hat Wladimir Putin zu einem Besuch in die USA eingeladen. Putin ist der Präsident von Russland. Die USA und Russland haben in letzter Zeit öfter miteinander gestritten. Zum Beispiel über den Krieg im Land Syrien und die gefährliche Lage um das Land Nordkorea. Wenn die USA und Russland diese Probleme lösen wollen, müssen die beiden Länder zusammen arbeiten. Deshalb ist es gut, wenn der US-Präsident mit dem Präsident von Russland spricht.

***

Bei einem Zug-Unfall in Salzburg wurden 54 Menschen verletzt

In der Stadt Salzburg ist am Freitag in der Früh ein schlimmes Zug-Unglück passiert. Auf dem Haupt-Bahnhof prallte eine Lok mit mehreren Waggons auf sechs andere Waggons. Die Lok fuhr nur sehr langsam, trotzdem war der Zusammenstoß sehr stark. Viele Menschen in den Waggons wurden herum geschleudert und von herunter fallenden Gegenständen getroffen. Dadurch wurden 54 Menschen verletzt. Viele wurden am Kopf verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, weiß man noch nicht.

***

Eine schreiende Frau in Wien ließ sich mit Krapfen beruhigen

Eine Frau hat in einer Einkaufs-Straße in Wien andere Menschen angeschrien. Weil manche Menschen Angst vor der Frau hatten, riefen sie die Polizei. Ein Polizist wollte die Frau beruhigen. Doch sie schrie immer weiter. Dann hatte der Polizist eine Idee. Er fragte die Frau, ob sie mit ihm einen Krapfen essen möchte. Die Frau freute sich über den Vorschlag. Sie hörte zum Schreien auf und ging mit dem Polizisten in eine Konditorei Krapfen essen.

***

Andreas Felder wird neuer Trainer von Österreichs Skispringern

Die Skispringer von Österreich haben einen neuen Chef-Trainer. Er heißt Andreas Felder und war früher selber ein sehr guter Skispringer. Andreas Felder soll die Österreicher wieder zu den besten Skispringern in der Welt machen. Im vergangenen Winter waren die Österreicher nämlich sehr schlecht. Sie gewannen kein einziges Skispringen. Auch bei den olympischen Winterspielen gewannen sie keine Medaille. Wegen diesen schlechten Ergebnissen hatte der bisherige Chef-Trainer Heinz Kuttin aufgehört.

***

Fußball-Trainer Arsene Wenger verlässt Arsenal nach 22 Jahren

Arsenal London ist ein berühmter Fußball-Verein aus England. Seit dem Jahr 1996 ist Arsene Wenger aus Frankreich der Trainer von Arsenal. Doch jetzt möchte Wenger als Trainer von Arsenal aufhören. Er findet, dass er in den letzten 22 Jahren mit dem Verein viel erreicht hat. Arsenal hat in dieser Zeit drei Mal die Fußball-Meisterschaft von England gewonnen. Einmal wurde Arsene Wenger mit Arsenal sogar ohne Niederlage englischer Fußball-Meister. Und auch in der Champions League hat es Arsenal einmal bis in das Finale geschafft.

Erklärung: Champions League

Die Champions League ist ein Wettbewerb im Fußball. In der Champions League spielen die besten Fußball-Vereine von Europa gegeneinander. Am Anfang spielen die Mannschaften in Gruppen und in mehreren Spielen gegeneinander um das Weiterkommen. Danach spielen im Achtelfinale, im Viertelfinale, im Halbfinale und im Finale immer zwei Mannschaften gegeneinander um das Weiterkommen. Es gibt dann immer ein Hinspiel und ein Rückspiel, damit jeder einmal im eigenen Stadion spielen darf. Im Finale gibt es nur ein Spiel.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Titelbild: Die Flaggen von Nord- und Südkorea (pixabay.com; public domain)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.