Die USA eröffneten ihre Botschaft in Israel in Jerusalem – TopEasy (14.05.)

By https://www.flickr.com/people/45644610@N03 [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
By https://www.flickr.com/people/45644610@N03 [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Nachrichten leicht verständlich vom 14.05.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Die USA eröffneten ihre Botschaft in Israel in Jerusalem

US-Präsident Donald Trump hat die Stadt Jerusalem als Hauptstadt von dem Land Israel anerkannt. Jetzt verlegen die USA ihre Botschaft in Israel nach Jerusalem. Bisher war die US-Botschaft in Israel in der Stadt Tel Aviv. Am Montag haben die USA ihre Botschaft in Jerusalem eröffnet. Dagegen haben viele Palästinenser protestiert. Bei diesen Protesten haben israelische Soldaten viele Palästinenser erschossen. Die meisten Länder auf der Welt verlegen ihre Botschaften nicht nach Jerusalem. Auch die Länder von der EU lassen ihre Botschaften in Tel Aviv.

Erklärung: Jerusalem

In Jerusalem leben Israelis, aber auch Palästinenser. Israelis und Palästinenser bekämpfen sich seit Jahrzehnten. Das Volk der Palästinenser hat kein eigenes Land. Die Palästinenser wollen aber einen eigenen Staat mit dem Namen Palästina haben. Jerusalem soll dann auch Hauptstadt von Palästina sein. Die Entscheidung von US-Präsident Trump sorgt wieder für Streit zwischen Palästinensern und Israelis. Durch die Anerkennung sagt er nämlich, dass Jerusalem die Hauptstadt von Israel ist. Dafür wird Trump in der ganzen Welt kritisiert.

***

Totes Mädchen am Samstag in Mülltonne in Wien gefunden

Am Samstag ist ein totes 7 Jahre altes Mädchen in einer Mülltonne in Wien gefunden worden. Das tote Mädchen war in einem Plastiksack verpackt. Eine Untersuchung hat ergeben, dass die 7-Jährige durch einen Stich in den Hals getötet worden ist. Noch weiß die Polizei nicht, wer das Mädchen umgebracht hat. Die Polizei sucht aber mit vielen Beamten nach dem Mörder.

***

Israel gewann den Eurovision Song Contest in Lissabon

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat in der Stadt Lissabon im Land Portugal der Eurovision Song Contest stattgefunden. Die Sängerin Netta aus dem Land Israel gewann den Musik-Wettbewerb mit ihrem Lied „Toy“. Für Österreich sang Cesar Sampson das Lied „Nobody But You“. Er landete auf dem sehr guten dritten Platz. Am Sonntag flog Sampson wieder zurück nach Österreich. Am Flughafen Schwechat wurde er von seinen Fans herzlich empfangen.

Erklärung: Eurovision Song Contest

Der Eurovision Song Contest ist ein Musik-Wettbewerb und findet jedes Jahr statt. Bei dem Wettbewerb treten Musiker aus vielen Ländern gegeneinander an. Für jedes Land darf ein Musiker oder eine Musikgruppe singen. Alle Menschen aus den teilnehmenden Ländern dürfen danach abstimmen, welches Lied gewinnen soll.

***

Tennis-Spieler Dominic Thiem verlor das Finale in Madrid

Dominic Thiem ist der beste Tennis-Spieler aus Österreich. Beim besonders wichtigen Tennis-Turnier in Madrid im Land Spanien ist er sogar ins Finale gekommen. Im Finale am Sonntag hat Thiem dann aber gegen Alexander Zverev aus Deutschland verloren. Thiem bekommt aber trotzdem ein Preis-Geld von fast 600.000 Euro. Weil Thiem im Finale verloren hat, ist er in der Tennis-Welt-Rangliste um einen Platz zurück gefallen. Er ist jetzt Nummer 8 in der Liste von den besten Tennis-Spielern der Welt.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

 

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*