Ein Projekt zum Schutz von Frauen wurde beendet – TopEasy (17.07.)

CC0 Creative Commons Alexas_Fotos pixabay.com
CC0 Creative Commons Alexas_Fotos pixabay.com

Nachrichten leicht verständlich vom 17.07.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Ein Projekt zum Schutz von Frauen wurde beendet

In Österreich ist vor einigen Jahren ein Projekt für den Schutz von Frauen gegründet worden. Bei dem Projekt wurden Vorfälle untersucht, bei denen Frauen Opfer von Gewalt geworden sind. Also zum Beispiel, wenn sie geschlagen wurden. Jetzt hat das österreichische Innen-Ministerium das Projekt beendet. Das Innen-Ministerium meint, dass es nicht so viel gebracht hat. Man hatte sich mehr erwartet. Viele kritisierten die Entscheidung, das Projekt zu beenden.

***

Eine Frau hat viel Geld von einem Sozial-Verein verspielt

In Linz hat es einen schlimmen Fall von Sozial-Betrug gegeben. Die Chefin von einem Sozial-Verein für beeinträchtigte Menschen hat das Geld von dem Verein für ihre eigenen Zwecke benutzt. Der Verein wollte mit dem Geld diesen Menschen helfen. Die Frau war aber spielsüchtig und hat mehr als eine Million Euro bei Wett-Anbietern im Internet verspielt. Ein Gericht hat entschieden, dass die Frau jetzt für 4 Jahre in das Gefängnis muss. Auch ihr Partner erhielt eine Strafe. Er hat versucht, die Taten der Frau zu verheimlichen.

***

Auf der Insel Zypern ist es erneut sehr heiß

Auf der Insel Zypern im Mittelmeer ist es zum 2. Mal in diesem Jahr sehr heiß geworden. Im Schatten hat es 40 Grad. Es soll bis mindestens Donnerstag so heiß bleiben. Die Menschen auf Zypern sollen deshalb nicht zu lange in der Sonne bleiben. Und sie sollen viel Wasser trinken. Außerdem sollen sie helle Kleidung aus Baumwolle tragen. Ältere und kranke Menschen sollen zu Hause bleiben, denn sie vertragen die Hitze nicht so gut.

***

Franzosen feierten den Sieg von ihrer Fußball-Mannschaft

Die Fußball-Mannschaft von Frankreich hat die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gewonnen. Am Montag kamen die Fußballer zurück in die französische Hauptstadt Paris. Ihre Fans begrüßten sie auf einer sehr bekannten Straße in Paris mit dem Namen Champs-Elysees. Es gab viel Jubel für die Fußball-Spieler. Die Franzosen feierten den Sieg von ihrem Nationalteam bis spät in die Nacht.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.