UNO will die Einhaltung von Menschenrechten in Österreich überprüfen – TopEasy (10.09.)

Logo des Human Rights Council

Nachrichten leicht verständlich vom 10.09.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

UNO will die Einhaltung von Menschenrechten in Österreich überprüfen

Die UNO hat eine eigene Abteilung, die sich um Menschenrechte kümmert. Diese überprüft, ob auf der ganzen Welt die Menschenrechte eingehalten werden. Das sind Rechte wie Freiheit oder Gleichberechtigung für alle Menschen. Diese Abteilung hat jetzt eine neue Chefin. Sie heißt Michelle Bachelet. Sie will nun überprüfen lassen, ob Einwanderer in Österreich und Italien gut behandelt werden. Vor allem in Italien will sie überprüfen, ob es zu mehr Gewalt gegen Einwanderer gekommen ist.

Erklärung: UNO

UNO ist englisch und steht für „United Nations Organization“. Das heißt auf Deutsch so viel wie „Organisation der Vereinten Nationen“. Man kann auch „Vereinte Nationen“ sagen. Die UNO ist ein Zusammenschluss zwischen fast allen Ländern der Welt. Auch Österreich ist dabei. Die Vertreter der Mitglieds-Länder treffen sich regelmäßig, um über Probleme in der Welt zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.

***

Knapper Ausgang bei Parlaments-Wahlen in Schweden

Am Sonntag haben in Schweden die Parlaments-Wahlen stattgefunden. Dabei wurde gewählt, welche der politischen Parteien das Land in den nächsten Jahren regieren wird. Bisher gab es aber noch kein eindeutiges Ergebnis. Die beiden großen Partei-Bündnisse Rot-Grün und Liberal-Konservativ haben fast gleich viele Stimmen bekommen. Die umstrittene Partei Schwedendemokraten wurde drittstärkste Partei. Sie ist gegen Zuwanderung. Die Wahl wird wahrscheinlich durch die Auszählung der Briefwähler entschieden.

Erklärung: Partei-Bündnis

Ein Partei-Bündnis ist eine Zusammenarbeit von mehreren Parteien, um ein Ziel gemeinsam zu erreichen.

Erklärung: Briefwahl

Bei einer Wahl kann man auch mit einem Brief wählen. Diesen Brief schickt man dann einfach zur zuständigen Behörde.

***

Schulbeginn im Westen und im Süden von Österreich

In den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Steiermark und Oberösterreich hat am Montag die Schule wieder begonnen. Fast 640.000 Schüler und Schülerinnen im Westen und im Süden des Landes starteten in das neue Unterrichts-Jahr. In ganz Österreich gibt es heuer insgesamt mehr als 1,1 Millionen Schüler und Schülerinnen. Für die Kinder in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland hat die Schule schon vor einer Woche begonnen.

***

Bekannter Sänger Daniel Küblböck ist von Schiff gestürzt

Der prominente deutsche Sänger Daniel Küblböck ist vermutlich vor der Küste von Kanada ertrunken. Küblböck ist von einem Kreuzfahrt-Schiff ins Wasser gefallen. Es wird vermutet, dass Küblböck absichtlich ins Wasser gesprungen ist. Die kanadische Küstenwache sucht nach dem Vermissten. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass Küblböck noch lebt.

***

Ein Radfahrer fuhr als Weihnachtsmann verkleidet auf der Autobahn

Ein Radfahrer hat am Sonntag für Aufsehen in Österreich gesorgt. Er fuhr als Weihnachtsmann verkleidet auf der Autobahn A4 bei Schwechat in Niederösterreich. Dort wurde er von der Polizei aufgehalten. Der Radfahrer sagte, dass er unabsichtlich auf die Autobahn gefahren sei. Er ist aus Russland und erfüllt sich einen Traum. Er will als Weihnachtsmann verkleidet die Welt umrunden. Die Polizei bestrafte den Radfahrer nicht, obwohl Radfahren auf der Autobahn verboten ist. Sie half ihm wieder von der Autobahn zu fahren. Danach setzte der Russe seine Weltreise auf der Landstraße fort.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in einfacher Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.