20 Jahre „Radio Widerhall“- Radio für politische Alternativen

Seit dem Protest gegen SchwarzBlau 1 läuft die politische Informationssendung auf Orange 94,00, das Freie Radio in Wien

Eva Neureiter erinnert sich

Die Geschichte von Radio Widerhall begann im Sommer 2000 am Ballhausplatz. Damals gab es wöchentliche Demonstrationen in Wien gegen die Regierung Schwarz-Blau 1 (Schüssel ÖVP-Haider FPÖ), der „Ballhausplatz“ galt als „besetzt“, in Wien gab es seit 2 Jahren eine Freies Radio und ein Aktivist brachte die Idee ein, dass wir von den Aktivist*innen rund um die „Botschaft Besorgter BürgerInnen“ eine Radiosendung machen könnten. Wir reichten ein Konzept und eine Nullnummer ein, nannten die Sendung „Radio Widerhall“ in Anlehnung an den „Widerstand gegen SchwarzBlau“ und seitdem besteht unsere Sendung.

Unser inhaltliches Ziel war (und ist) es, politische Alternativen zu dem aktuellen politischen System ins Radio zu bringen, Menschen, Initiativen, Vereine, und vieles mehr vorzustellen und ihnen somit eine Stimme im Radio zu geben. Wir trafen viele interessante Menschen, Ideen, etc. in dieser Zeit.

Anfangs sendeten wir jeden Freitag von 19:30 -20:00, Schwerpunkt war der Protest gegen SchwarzBlau 1 und 2, unsere Nachfolgesendung war „Trotz allem“ mit Herby Loitsch, mit dem uns vieles verband und von dem wir jungen Radiomacher*innen eine Menge lernen konnten. Später wechselten wir von Freitag auf Samstag von wöchentlich auf 14-tägig (auch unser Privat-und Berufsleben hat sich in der Zeit verändert).

Der Container am Ballhausplatz war 2002 Geschichte, auf Schwarzblau 1 folgte Schwarzblau 2, dann große Koalitionen, u.s.w. Radio Widerhall blieb bestehen und es macht uns nach wie vor Freude, Radio im Freien Radio zu machen. In den 20 Jahren haben wir uns auch immer wieder in die Strukturen und Diskussionen unseres Radios eingemischt, weil politische Arbeit bleibt eben nicht hinter der Tür des Studio stecken.

20 Jahre Radio Widerhall

… das sind mehr als 850 Sendungen (bzw. über 750 Stunden Programm) zu
… A wie Asylrecht für alle über Widerstandslesung bis Z wie ZARA oder Zivildienstreform
… Gespräche über Geschichte, Forschung, Musik, Literatur, Gewerkschaft, Schule, Selbsthilfe (bspw. die Parkinson-Selbsthilfegruppe) und vielfältige Formen zivilgesellschaftlichen Engagements mit so vielen, tollen Menschen
… Klare Stellungnahme für Frauenrechte, Menschenrechte, Arbeiter*innen-Rechte, Bildung und gutes Leben für alle und gegen Diskriminierung, Unterdrückung oder die Zerstörung der Umwelt
… Berichte von Demos, Protesten, Verhaftungen, Prozessen, Initiativen, und die tolle Widerstandschronologie
… und noch vieles mehr!

Wir feiern unsere 20 Jahre mit einem Picknick am 15.8.2020 ab 11:00 am Ballhausplatz und einer Jubelsendung am 15.8.2020 von 20-21 Uhr auf Radio Orange, 94,00, dem Freien Radio in Wien.

Wir freuen uns auf weitere Themen für Sendungen und unsere Arbeit für Radio Widerhall und Radio Orange 94,00!

Weiterführende Links:

Kontakt zu Radio Widerhall: widerhall@o94.at

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.