Wie Frauen uns unbedankt und unerkannt durch alle Krisen tragen

Frauen halten unsere Gesellschaft am Laufen, sie tragen unsere Gemeinschaft. Ihre Arbeit ist in vielfacher Hinsicht „systemrelevant“, denn ohne sie geht einfach gar nichts. -Sonntag ist Büchertag

 

Zum Buch www.besserewelt.at

Frauen leisten die Erziehungs- und emotionale Sorgearbeit, sie helfen, pflegen, und sie sind unermüdlich im Einsatz, meist unterbezahlt, oftmals gänzlich unbezahlt. Und sie arbeiten vielfach in den Berufen, deren Dienstleistungen für uns alle unverzichtbar sind, die jedoch trotzdem nicht entsprechend entlohnt werden. Und das alles auf einmal. Unsere Gesellschaft funktioniert nur auf der Grundlage ihrer Leistungen, würden sie nur einen Tag die Arbeit niederlegen, wäre ein Zusammenbruch unserer Zivilisation unausweichlich.

Von früh bis spät, egal ob Zuhause oder am Arbeitsplatz, arbeiten Frauen eigentlich rund um die Uhr und vollbringen Unfassbares. Sie bilden das Fundament unserer Wirtschaft, unbedankt und vielfach unerkannt. Frauen opfern ihre Zeit und nicht selten auch ihr eigenes körperliches wie psychisches Wohlbefinden, von ihrer Jugend an bis ins hohe Alter. Sie tragen uns durch alle Krisen. Wenn auch nicht entsprechend präsent, so war die extreme Schieflage in der Verteilung von Zeit und Geld schon vor der Corona-Krise das wichtigste Thema für das Gros der Menschen. Die Krise hat diesen Missstand nur weiter verschärft, nicht erschaffen. Die Auswirkungen dieser Schieflage beeinflussen jeden Lebensbereich und sind mitunter verheerend – insbesondere für Frauen.

Das Buch „Leistungsklasse“ möchte einen Beitrag zu einer breiten, lauten und fortschrittlichen Debatte über die dringend notwendige Umverteilung von Zeit und Geld leisten. Den Lesenden werden dabei verschiedene, ganz besondere Einblicke in aktuelle Arbeitsmarkt- und Gesellschaftsentwicklungen gewährt, wie man sie sonst nicht bekommt. Denn sie werden über die höchstpersönlichen Perspektiven von arbeitenden jungen wie alten Frauen, von Müttern und pflegenden Frauen dargestellt. Ungeschönt, auf Basis ihres eigenen Erlebens. Gleichzeitig werden durch profunde Daten und Fakten auch konkrete Ansatzpunkte für weiterführende Maßnahmen in Wirtschaft und Politik geliefert und so ein umfassender Beitrag zum gesellschaftspolitischen Diskurs.

 

Über die Autorin

Die Publizistin und Arbeitsexpertin Veronika Bohrn Mena beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Veränderungsprozessen in Wirtschaft und Gesellschaft und ihren tiefgreifenden sozialen Auswirkungen. Dabei stehen in ihren Betrachtungen stets die Menschen im Vordergrund, denen sie dabei auf einzigartige Weise eine Stimme verleiht.

Bei die „Leistungsklasse“ handelt es sich bereits um das zweite Buch der Autorin und ist Anfang November im ÖGB-Verlag erschienen. In ihrem ersten Buch „Die neue ArbeiterInnenklasse“ liefert sie nicht nur einen umfassenden Überblick über die Entwicklung von prekärer Beschäftigung in Europa seit den frühen 1980er-Jahren, auch betroffene ArbeitnehmerInnen kommen darin zu Wort. Sie berichten von ihrem Leben und Leid mit miesen Jobs und prekären Arbeitsbedingungen.

 

 

Gewinnspiel zum Buch!

Unsere Zeitung verlost gemeinsam mit dem ÖGB-Verlag aktuell 1 Exemplar des Buches „Leistungsklasse“. Schreiben Sie einfach ein E-Mail mit dem Betreff „Sonntag ist Büchertag“ und Ihrer Anschrift an gewinnspiel@oegbverlag.at und mit etwas Glück finden Sie das Buch bald in Ihrem Postkasten.

Teilnahmeschluss ist der 14.11.2020. Der/Die glückliche GewinnerIn wird anschließend in der Kalenderwoche 47 vom ÖGB-Verlag per Mail verständigt.

Sie möchten regelmäßig mehr solcher Buchtipps zu Themen wie Globalisierung, Politik, Kapitalismus u.v.m. aus dem ÖGB-Verlag erhalten? Dann abonnieren Sie doch unseren wöchentlichen Newsletter „Buch der Woche“. Zur Newsletter-Anmeldung: www.oegbverlag.at/newsletter

 

Teilnahmebedingungen Gewinnspiel:
Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Schriftverkehr und Rechtsweg sind ausgeschlossen. Der Gewinn ist nicht in bar auszahlbar. Eine mehrmalige Teilnahme ist nicht möglich. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Der/Die GewinnerIn wird per E-Mail verständigt. Einsendeschluss: 14.11.2020. Datenschutz: Die Teilnahme am Gewinnspiel erfordert die Angabe personenbezogener Daten. Der/Die TeilnehmerIn erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von ihm/ihr übermittelten Daten von Verlag des ÖGB GmbH, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet werden dürfen. Widerruf der Datenverwendung ist jederzeit per E-Mail an datenschutz@oegbverlag.at unter der Angabe des Betreffs „Widerruf Gewinnspiel Unsere Zeitung“ möglich.

 

(Titebild: Dominik Lange – unsplash.com )

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.