Wir wollen nicht nur nicht sterben

100 Worte zum Sonntag von Michael Wögerer

Kürzlich befasste sich ein Bekannter auf Facebook mit der Sterbestatistik 2020 und kam zum Schluss, dass die Dramatik der psychischen Probleme in Folge der Corona-Maßnahmen gar nicht so schlimm sei, weil die Suizidrate sogar zurückgegangen ist.

Welch Vorstellung hat man vom Leben, wenn das Einzige, das zählt, irgendwie am Leben zu sein? Man merkt, dass wir ein katholisch geprägtes Land sind, wo „Gottes Schöpfung“ an oberster Stelle steht und es scheinbar egal ist, wie man lebt, Hauptsache man tut es. Ihr müsst das Leid ertragen und solange ihr euch nicht umbringt, ist alles gut!

Wer Hilfe braucht: Krisentelefone & Notrufnummern

Titelbild: PublicDomainPictures auf Pixabay 

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.