Zehnter Jahrestag der Katastrophe von Fukushima – TopEasy aktuell

In Kooperation mit der Austria Presse Agentur – Zusammengestellt von Eva Daspelgruber

Auch diese Woche stellt Unsere Zeitung wieder die TopEasy-News, einen leicht verständlichen Nachrichtenüberblick auf den Sprachniveaus B1 & A2, zur Verfügung. Weil wir finden, dass alle Menschen Zugang zu aktuellen Nachrichten haben sollen. 

Die täglichen Nachrichtenüberblicke und weitere Informationen über „TopEasy“ findest du auf science.apa.at

Sprachniveau B1

Österreicher sind mit Homeoffice zufrieden

Wegen der Corona-Pandemie sind viele Arbeitnehmer im Homeoffice. Rund 1,5 Millionen Menschen in Österreich arbeiten nun von zu Hause aus. Über 90 Prozent der Arbeitnehmer und Arbeitgeber finden, dass es bisher gut funktioniert hat. Das hat eine Studie im Auftrag des Arbeitsministeriums ergeben.

Rund 60 Prozent der befragten Arbeitnehmer und Arbeitgeber finden, dass das Homeoffice für beide Seiten gut ist. Die meisten Arbeitnehmer wollen auch nach der Pandemie im Homeoffice bleiben, am liebsten ein bis 2 Tage pro Woche.

Mündliche Matura heuer wieder freiwillig

Die mündliche Matura muss heuer wie letztes Jahr nur freiwillig abgelegt werden. Die Schüler können die mündliche Prüfung ganz auszulassen oder sie nur in einzelnen Schulfächern abzulegen. Im Maturazeugnis wird stehen, ob man die mündliche Prüfung abgelegt hat. Das hat Bildungsminister Heinz Faßmann angekündigt.

Auch in anderen Schulstufen gibt es lockerere Regeln für Schüler. Man kann mit einem Fünfer in die nächste Schulstufe aufsteigen, wenn man das Fach im Jahr davor positiv abgeschlossen hat. Im Sommersemester wird es pro Fach auch nur eine Schularbeit geben.

Zehnter Jahrestag der Katastrophe von Fukushima

In Japan haben die Menschen am Donnerstag an den Atom-Unfall und an die Natur-Katastrophe von Fukushima gedacht. Vor genau 10 Jahren, am 11. März 2011, gab es in Japan ein starkes Erdbeben. Das Beben löste einen Tsunami, also eine gewaltige Flutwelle, aus. Der Tsunami zerstörte ganze Städte und Dörfer. Dabei starben rund 20.000 Menschen.

Die riesige Flutwelle zerstörte auch das Atom-Kraftwerk von Fukushima. Dabei trat gefährliche radioaktive Strahlung aus und viele Menschen mussten die Gegend verlassen. Auch heute noch kommt aus der Ruine des Kraftwerks gefährliche Strahlung.

Erste Störche in Rust gelandet

In Rust im Burgenland sind am Mittwoch 2 Störche gelandet. Die Zugvögel verbringen den Winter in Afrika und fliegen teilweise bis nach Südafrika. Vergangene Woche wurden in Rust für die Störche noch 39 Nester hergerichtet. Sie wurden gereinigt, desinfiziert oder erneuert.

Im Vorjahr hatten in Rust 16 Storchen-Paare Nachwuchs und zogen insgesamt 42 Jungtiere auf. Seit 15 Jahren überwintern 3 Störche in Rust, letzten Sommer kamen 2 Jungtiere dazu. Sie waren noch zu klein um den Abflug zu schaffen und wurden in Pflegestationen versorgt und im November wieder ausgewildert.

Der mutmaßliche Planer vom Ibiza-Video wurde ausgeliefert

Im Jahr 2019 ist die österreichische Regierung wegen dem sogenannten Ibiza-Video auseinandergebrochen. Ein österreichischer Privatdetektiv wird verdächtigt, das Video geplant zu haben. Der Privatdetektiv wurde in Deutschland verhaftet. 

Am Mittwoch wurde der Verdächtige an die österreichische Polizei ausgeliefert. Der Ibiza-U-Ausschuss will den Privatdetektiv zu dem Video befragen. 

Erklärung: Ibiza-Video

Im Mai 2019 ist ein geheim aufgenommenes Video veröffentlicht worden. Das Video wurde im Jahr 2017 auf der spanischen Insel Ibiza aufgenommen. In dem Video spricht der damalige Vizekanzler Heinz-Christian Strache von der Partei FPÖ mit einer angeblichen russischen Geldgeberin.

Er verspricht ihr, dass sie Aufträge vom Staat bekommt, wenn die FPÖ in die Regierung kommt. Solche Abmachungen sind aber verboten. Als Folge von dem Video trat Strache als Vizekanzler und als Chef von der FPÖ zurück. Auch die Regierung, bestehend aus ÖVP und FPÖ, brach auseinander.

Erklärung: Untersuchungs-Ausschuss

Ein Untersuchungs-Ausschuss sieht sich an, ob bei einem wichtigen politischen Thema alle Gesetze eingehalten wurden. Oder ob es Fehler gegeben hat. Im Ausschuss können die Politiker der Parteien Fragen an Personen stellen, die mit dem Thema zu tun hatten. Der Untersuchungs-Ausschuss wird auch U-Ausschuss abgekürzt.

Belastung der Schüler wegen Corona weiter gestiegen

Eine Studie der Arbeiterkammer (AK) hat gezeigt, dass die Belastung der Schüler wegen der Corona-Krise gestiegen ist. Vor allem die psychische Gesundheit von den Schülern hat sich in den vergangenen Wochen weiter verschlechtert. Das hängt auch damit zusammen, dass die Eltern nicht wissen, wie sie ihre Arbeit und die Betreuung der Kinder zusammen machen können. Diese Unsicherheit der Eltern spüren auch die Kinder.

Laut der Umfrage hat etwa die Hälfte aller Schüler Schwierigkeiten mit dem Aufstehen in der Früh. 1 Drittel der Kinder hat Schlafprobleme, 2 Drittel der Kinder sind einsamer und gereizter. Wegen dem Lockdown glauben einige der Eltern auch, dass die Kinder Probleme in einigen Schulfächern bekommen werden. Die Schüler könnten dadurch sogar die Klasse im nächsten Jahr wiederholen oder sogar die Schule verlassen, fürchten die Eltern.

Erklärung: Arbeiterkammer

Die Arbeiterkammer wird abgekürzt auch AK genannt. Die Arbeiterkammer ist eine Organisation, die Arbeitnehmern hilft. Arbeitnehmer nennt man Personen, die in Firmen arbeiten. Die Arbeiterkammer hilft aber auch Konsumenten. Konsumenten sind alle Menschen, die etwas kaufen.

Vincent Bueno tritt für Österreich beim Song Contest an

Im Mai findet der 65. Eurovision Song Contest (ESC) statt. Für Österreich tritt der Sänger Vincent Bueno mit dem Lied „Amen“ an. Am Dienstag ist das Lied vorgestellt worden. Offiziell zum ersten Mal hören kann man das Lied am Mittwoch um 7:40 Uhr im Ö3-Wecker.

Der Song Contest fiel letztes Jahr wegen der Corona-Krise aus. Nun findet er wie geplant in Rotterdam in den Niederlanden statt. Der ESC soll von 18. bis 22. Mai stattfinden. Allerdings gibt es massive Sicherheitsvorkehrungen. Noch ist nicht klar, ob es Publikum vor Ort geben wird.

Erklärung: Song Contest

Der Eurovision Song Contest ist ein Musik-Wettbewerb und findet jedes Jahr statt. Bei dem Wettbewerb treten Musiker aus vielen Ländern gegeneinander an. Für jedes Land darf ein Musiker oder eine Musikgruppe singen. Alle Menschen aus den teilnehmenden Ländern dürfen danach abstimmen, welches Lied gewinnen soll.

Zusatz zum Ablaufdatum für Lebensmittel in Österreich

Lebensmittel haben ein Ablaufdatum, das auf die Verpackung gedruckt ist. Bis zu diesem Datum sind die Lebensmittel garantiert gut. Viele Milchprodukte halten aber wesentlich länger. Deshalb bekommen sie in Österreich jetzt einen Zusatzhinweis. Ab sofort steht neben dem Ablaufdatum auch „Oft Länger Gut“. Zum Start verwenden bisher 12 Marken diesen neuen Zusatz.

So sollen Kunden die Produkte nach dem Motto „Schauen, Riechen, Probieren“ erst prüfen, bevor sie sie wegschmeißen. Damit will man die Lebensmittel-Verschwendung in Österreich bekämpfen.

Prinz Harry und Meghan erzählten über das britische Königshaus

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan gehören zur britischen Königsfamilie. Doch im Jänner vergangenes Jahr sagten die beiden, dass sie nicht mehr für das britische Königshaus arbeiten wollen. Sie wollen keine königlichen Pflichten mehr, verzichten dafür aber auch auf viel Geld. Die beiden zogen danach in die USA.

Am Sonntag erzählten Prinz Harry und seine Frau im US-Fernsehen von ihren Erlebnissen im britischen Königshaus. Und die waren nicht schön. So soll es während Herzogin Meghans Schwangerschaft immer wieder zu rassistischen Bemerkungen gekommen sein. Die Großmutter von Herzogin Meghan ist nämlich dunkelhäutig. Das soll für Meghan so belastend gewesen sein, dass sie sogar an Selbstmord gedacht hat. Das Fernseh-Interview mit Prinz Harry und seiner Frau hat nun einen großen Skandal ausgelöst.

Das Wiener AKH gehört zu den besten Krankenhäusern der Welt

Das Wiener Allgemeine Krankenhaus (abgekürzt: AKH) ist das größte Spital von Österreich. Laut dem US-Nachrichten-Magazin Newsweek gehört das AKH auch zu den besten Spitälern der Welt. Insgesamt wurden 2.000 Kliniken in 25 Ländern bewertet. Die 3 besten Plätze gehen an US-Spitäler, das AKH kommt auf Platz 27 von 200. Auch ein zweites österreichisches Krankenhaus kam in die Bestenliste: Die Innsbrucker Universitäts-Klinik auf Platz 49.

Die meisten der Spitäler auf der Liste wurden ausgewählt, da ihre Länder zum Beispiel reich sind oder die Menschen dort hohe Lebenserwartungen haben. Die Zahl der Spitäler und die zugänglichen Daten waren ebenso wichtig für die Liste.

Sprachniveau A2

Die Menschen in Österreich sind gerne im Home-Office

Viele Menschen in Österreich sind wegen

der Corona-Krise im Home-Office.

Das ist englisch und bedeutet

auf Deutsch Heim-Büro.

Die Menschen arbeiten also

von zu Hause aus am Computer.

Und damit sind die meisten Arbeit-Nehmer

und Arbeit-Geber zufrieden.

Sie alle finden, dass das Home-Office

gut funktioniert hat.

Deshalb wollen die meisten Arbeit-Nehmer

auch nach Corona zu Hause arbeiten.

Am liebsten 1 bis 2 Tage pro Woche.

Schüler müssen die mündliche Matura heuer nur freiwillig machen

Wegen Corona muss heuer

die mündliche Matura-Prüfung

nur freiwillig gemacht werden.

Das war letztes Jahr auch schon so.

Man kann die mündliche Matura ganz

auslassen oder man macht sie nur in

bestimmten Schul-Fächern.

Das hat der Bildungs-Minister

Heinz Faßmann gesagt.

In anderen Schulstufen wird es

auch lockerere Regeln als sonst geben.

Man kann auch mit einem Fünfer in

die nächste Schulstufe aufzusteigen.

Aber nur dann, wenn man im

Vorjahr im selben Fach eine

positive Note hatte.

Außerdem gibt es im Sommer-Semester

in jedem Schulfach nur eine Schularbeit.

Japan erinnert sich an die Katastrophe von Fukushima

Vor genau 10 Jahren passierte in Japan

die Katastrophe von Fukushima.

Damals gab es ein schweres Erdbeben.

Das löste im Meer vor Japan

einen gewaltigen Tsunami aus.

Tsunami ist die japanische

Bezeichnung für eine Flutwelle.

Die Flutwelle zerstörte ganze Städte

und Dörfer und tötete 25.000 Menschen.

An diese Menschen hat man sich

am Donnerstag in Japan erinnert.

Der Tsunami zerstörte aber auch

das Atom-Kraftwerk von Fukushima.

Dabei kam gefährliche Strahlung

aus dem zerstörten Kraftwerk.

Deshalb mussten viele Menschen

die Gegend verlassen.

Auch heute noch kommt aus der

Ruine gefährliche Strahlung heraus.

In Rust sind bereits die erste Störche gelandet

In der Stadt Rust im Burgenland

sind die ersten 2 Störche gelandet.

In Rust landen jährlich Störche,

um ihre Jungtiere auszubrüten

und dann aufzuziehen.

Die Störche sind im Winter nämlich

in Afrika und kommen erst im

Frühling wieder nach Österreich.

Letztes Jahr wurden 42 Jungstörche

in Rust ausgebrütet.

3 Störche bleiben seit 15 Jahren

auch im Winter in Rust.

Im Sommer kamen 2 Jungtiere dazu.

Sie waren zu klein und konnten

deshalb nicht nach Afrika fliegen.

Sie wurden in Pflege-Stationen versorgt

und im November wieder freigelassen.

Mutmaßliche Planer vom Ibiza-Video nach Österreich ausgeliefert

Im Jahr 2019 löste das Ibiza-Video

in Österreich einen Skandal aus.

Deswegen löste sich auch die damalige

Regierung auf.

Ein österreichischer Privatdetektiv wird

verdächtigt, das Video geplant zu haben.

In Deutschland wurde er verhaftet.

Am Mittwoch wurde der Verdächtige an die

österreichische Polizei ausgeliefert.

Der Ibiza-U-Ausschuss will den

Privatdetektiv zu dem Video befragen.

Erklärung: Ibiza-Video

Das Ibiza-Video wurde im Jahr 2017

heimlich auf der Insel Ibiza aufgenommen.

Die Insel Ibiza gehört zu Spanien.

In dem Video sieht man unter anderem

Heinz-Christian Strache von der FPÖ.

Strache war damals Vize-Kanzler

von Österreich.

Er spricht mit einer angeblichen

russischen Geld-Geberin über

verbotene Partei-Spenden für die FPÖ.

Wegen dem Ibiza-Video beendete die ÖVP

die gemeinsame Regierung mit der FPÖ.

Außerdem musste Strache als Vizekanzler

und als Chef von der FPÖ aufhören.

Erklärung: U-Ausschuss

U-Ausschuss ist die Abkürzung

für Untersuchungs-Ausschuss.

Bei wichtigen Fragen kann das Parlament

einen Untersuchungs-Ausschuss machen.

Dabei schaut man, ob alle Gesetze

eingehalten wurden oder

Fehler gemacht wurden.

Im Ausschuss können die Politiker

Fragen an Personen stellen,

die mit dem Thema zu tun hatten.

Corona-Krise belastet Schüler immer mehr

Schüler sind von der Corona-Krise

immer mehr belastet.

Das zeigt eine Umfrage der

Arbeiterkammer (AK).

Vor allem die seelische Gesundheit

von den Schülern hat sich in den

vergangenen Wochen verschlechtert.

Das hängt auch mit ihren Eltern zusammen.

Die Eltern müssen Arbeit und die

Betreuung der Kinder zusammenbringen.

Das ist für die Eltern sehr stressig.

Das spüren auch die Kinder.

Laut Umfrage kann die Hälfte der Schüler

in der Früh schwer aufstehen.

Ein Drittel der Kinder hat Schlafprobleme.

Zwei Drittel der Kinder sind einsamer

und gereizter.

Die Eltern glauben auch, dass ihre Kinder

schlechtere Noten bekommen werden.

Einige Eltern glauben auch, dass ihre

Kinder die Klasse wiederholen müssen.

Oder vielleicht sogar die Schule

verlassen werden.

Erklärung: Arbeiterkammer

Die Arbeiter-Kammer ist eine Organisation.

Abgekürzt wird die Arbeiter-Kammer mit AK.

Die AK hilft Arbeit-Nehmern.

Arbeit-Nehmer werden Menschen genannt,

die in einer Firma arbeiten.

Die AK hilft auch Konsumenten.

Konsumenten sind alle Menschen,

die etwas kaufen.

Vincent Bueno nimmt mit dem Lied „Amen“ am Song Contest teil

Vincent Bueno hat am Dienstag

sein Lied „Amen“ vorgestellt.

Erst am Mittwoch wird es

im Radio zu hören sein.

Mit dem Lied tritt Bueno heuer

bei dem Eurovision Song Contest an.

Der Song Contest findet von 18. Mai

bis zum 22. Mai in Rotterdam

in den Niederlanden statt.

Letztes Jahr wurde er wegen

der Corona-Krise abgesagt.

Heuer wird der Song Contest nachgeholt.

Es wird aber strenge Corona-Regeln geben.

Deshalb weiß man noch nicht,

ob Publikum dabei sein darf.

Erklärung: Song Contest

Der Eurovision Song Contest ist

ein Musik-Wettbewerb.

Er findet jedes Jahr statt.

Beim Eurovision Song Contest

treten Musiker aus vielen Ländern

gegeneinander an.

Für jedes Land darf ein Musiker

oder eine Musikgruppe singen.

Alle Menschen aus den

teilnehmenden Ländern

dürfen danach abstimmen.

Sie entscheiden, welches Lied

gewinnen soll.

Für viele Lebensmittel gibt es einen Zusatz-Hinweis zum Ablauf-Datum

Bei Lebensmitteln steht auf der

Verpackung ein Ablauf-Datum.

Bis zu diesem Datum kann man

die Lebensmittel problemlos essen.

Viele Lebensmittel halten aber oft

länger als das Ablauf-Datum anzeigt.

Das sind zum Beispiel Milch-Produkte

wie Joghurt, Sauermilch oder Topfen.

12 Marken drucken nun neben dem

Ablauf-Datum den Zusatz „Oft Länger Gut“.

Dadurch sollen Kunden die Lebensmittel

nicht sofort wegwerfen, wenn das

Ablauf-Datum überschritten wurde.

Stattdessen sollen sie erst einmal

daran riechen und schauen, ob die

Lebensmittel noch gut sind.

Damit will man erreichen, dass weniger

Lebensmittel weggeworfen werden.

Prinz Harry erzählt Schlimmes über das britische Königshaus

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan

gehören zur britischen Königsfamilie.

Doch vor einem Jahr beschlossen sie,

keine königlichen Aufgaben mehr zu machen.

Dafür verzichteten sie auch auf viel Geld.

Die beiden übersiedelten in die USA.

Nun haben Prinz Harry und seine Frau ein

Interview im US-Fernsehen gegeben.

Dabei erzählten sie Schlimmes aus ihrer

Zeit im britischen Königshaus.

Als Herzogin Meghan nämlich schwanger war,

musste sie rassistische Bemerkungen hören.

Die Großmutter von Meghan

ist nämlich dunkelhäutig.

Herzogin Meghan ging es danach

gar nicht gut.

Sie dachte sogar an Selbstmord.

Das Interview mit Prinz Harry und seiner

Frau hat einen großen Skandal ausgelöst.

Das AKH in Wien gehört zu den besten Spitälern der Welt

Das US-Nachrichten-Magazin Newsweek

hat in 25 Staaten die besten

Spitäler der Welt aufgelistet.

Dazu wurden insgesamt

2.000 Kliniken bewertet.

Das Allgemeine Krankenhaus Wien

liegt auf Platz 27.

Das Allgemeine Krankenhaus wird

auch AKH abgekürzt.

Das nächste österreichische Spital

kommt auf Platz 49.

Es ist die

Innsbrucker Universitäts-Klinik.

Auf den ersten 3 Plätzen liegen

Spitäler aus den USA.


DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Dieser Nachrichtenüberblick wurde von unserer Redakteurin ehrenamtlich zusammengestellt. Wir würden gerne allen unseren Redakteur_innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

Unterstützen!

Titelbild: Jakob Madsen auf Unsplash

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.