Facetten der Poesie IV: Das Erwachen der Knospe des Glücks

Teil 4 des des Kunstprojekts „Facetten der Poesie“ von Benjamin Lapp und Ute Zachewicz.

Liebe Leser:innen,

ich bin in der überglücklichen Situation, Ihnen nun mittlerweile einen vierten Blickwinkel aus der Reihe ’Facetten der Poesie’ vorzustellen, die ich mit der wunderbaren und hoch talentierten Ute Zachewicz erstellt habe. Für mich ist dieser künstlerische Prozess immer noch so frisch und unbekümmert, als hätten wir erst vor wenigen Tagen begonnen und ich hoffe diese unaufhörliche Energie, die bei der Entwicklung dieses vierten Teils vorhanden war, erstreckt sich für einen Moment auch auf jene, diesem Projekt zugeneigten Leser:innen.

Dieser Teil ist nun beseelt von Veränderung des Blickwinkels, von Aufbruch und Selbstreflexion. Doch im Wesentlichen ist es wieder eine großartige Hymne in Bildern die uns Ute Zachewicz schenkt, und deren Rahmengestaltung in Worten ich die wunderbare Ehre habe.

So bleibt mir noch Ihnen, werte Leser:nnen, von Herzen viel Freude bei dieser neusten Ausgabe zu wünschen.

Benjamin Lapp

1. Gutes LebenNahaufnahme von zwei roten Himbeeren

Gutes Leben

In weicher Zierte
baumelt voller Behagen
die Gesundung der Seele
an den verwunschenen Sträucher
abseitig erschöpfender Wege
der durchgeplanten Überforderung
und kündigt von der Aussicht
einer stetigen Entwicklung
im nuancierten Tanz
von Glück und Leid
zur leuchtenden Reife
des guten Lebens
hin.

2. Veränderung

Ein Käfer sitzt auf einer weißen Blüte

Veränderung

Belade dich nicht mit Grimm
des mit Düsternis behangenen Mantels
der dich droht herabzuwürdigen.
Durchzogen von tiefsitzender Pein
und im Verlust der feingliedrigen Balance
droht der Nukleus des Lebens zu zerbrechen.
Befreie dich mit der Zierte des Glücksgefühls
der dir immanenten Einzigartigkeit,
aus deinem unvergleichlichen Wesen heraus.
Auf dieser sich neu entfaltenden Knospe
wandelst du nun wohlgemut
in deiner lichtvollen Lebensblüte.

3. Beschenke mich…

Nahaufnahme einer roten Blume mit einem wunderschönen unscharfen Hintergrund

Beschenke mich…

Beschenke meine marternde Seele,
aus der erstarrenden Dunkelheit heraus,
mit dem zarten Keim
des wohlfeinen Lebensglanzes

Beschenke meine Seele
mit dem flackernden Licht
der aufgehenden Knospe,
der so lange gehüteten Pracht
des Aufbruchs

Beschenke mich
Mit der sonnendurchfluteten, berstenden Kraft
des erblühenden Verlangens
einer neuen Epoche

Beschenkt bin ich


Zu des bisherigen Teilen von Facetten der Poesie:

Fotos (inkl. Titelbild): Ute Zachewicz (Instagram)
Worte: Benjamin Lapp (Instagram)

HILFST DU UNS, DIE 100-MITGLIEDER-MARKE ZU KNACKEN?

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Damit wir unsere Arbeit weiterhin so machen können wie bisher, brauchen wir aber deine Unterstützung. Wenn wir bis zum Ende des Sommers 100 Menschen gefunden haben, die uns mit ein paar Euro im Monat unterstützen, kann das Projekt weiterhin bestehen. Hilf uns, die 100-Mitglieder-Marke zu knacken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst. DANKE!

Unterstützen!

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.