goodnUZ: Pakete in Öffis, Ehe für alle, Angst vor Spinnen & Klima-Vorlesung

Guten Morgen!

Erschütternde, traurige und schlechte Nachrichten gibt es täglich in Hülle und Fülle. Mit diesem Beitrag möchten wir dazu einen Gegenpol setzen und hoffen, euch zum Wochenstart ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern:

Wie legst du deine Wege zurück? Ich schwinge mich dafür meistens aufs Fahrrad, nur bei Schlechtwetter nutze ich die Öffis. Ob ich mir vorstellen könnte, dabei ein Paket zu transportieren? Diese Frage ist ein Teil der Machbarkeitsstudie, die die Wiener Linien gemeinsam mit Fraunhofer Austria hier durchführen. Rund 20 Prozent der durch Pakettransporte entstehenden Treibhausgase könnten so eingespart werden.

“Ja, ich will!”, sagten die Schweizer:innen mehrheitlich am 26. September zur “Ehe für alle”. Die längst überfällige rechtliche Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare war eigentlich schon beschlossen, musste aber auf Eis gelegt werden, weil Gegner ein Referendum erzwangen. 

Aus der Schweiz kommt auch die App Phobys, die von Spinnenangst geplagten Menschen helfen soll. Das Ganze funktioniert spielerisch und in jedem Level wird’s ein bisschen gruseliger. Das Ergebnis einer Studie lässt annehmen, dass die Arachnophobie bei den Versuchspersonen reduziert werden konnte.

Und zum Schluss noch ein Video-Tipp abseits von Netflix & Co.: Unter dem Titel “Our House Is on Fire” stellt Fridays for Future Deutschland die Videos einer interdisziplinären Ringvorlesung der Universität Hamburg rund um das Thema Klimakrise zur Verfügung. Als größte Herausforderung unserer Zeit ist es wichtig, das Thema in den Lehrplänen der Unis zu verankern. Eine zweite Staffel wird folgen.

Einen schönen Wochenstart aus der UZ-Redaktion! Wir freuen uns hier über deine Unterstützung für unsere Arbeit – danke!


Text: Eva Daspelgruber
Titelbild: Eva Daspelgruber

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.