Österreichweit seit Jahresbeginn 182 Schlepper aufgegriffen – TopEasy aktuell

In Kooperation mit der Austria Presse Agentur – Zusammengestellt von Eva Daspelgruber

Auch diese Woche stellt Unsere Zeitung wieder die TopEasy-News, einen leicht verständlichen Nachrichtenüberblick auf den Sprachniveaus B1 & A2, zur Verfügung. Weil wir finden, dass alle Menschen Zugang zu aktuellen Nachrichten haben sollen. 

Die täglichen Nachrichtenüberblicke und weitere Informationen über „TopEasy“ findest du auf science.apa.at

Sprachniveau B1

Österreichweit seit Jahresbeginn 182 Schlepper aufgegriffen

Die Polizei hat heuer bereits 182 Schlepper in Österreich gefasst. Im Vorjahr waren es insgesamt 441 Schlepper. Das berichteten Innenminister Gerhard Karner und Franz Ruf am Freitag. Ruf ist der Generaldirektor für öffentliche Sicherheit. Seit Anfang Mai kontrollierte die Polizei mehr als 40.000 Personen und nahm 440 fest, die sich unerlaubt in Österreich aufhielten.

Durch den Krieg in der Ukraine nahm auch der Menschenschmuggel wieder zu. Daher gab es auch an den Grenzen zu Österreich mehr Polizei-Kontrollen. Auch Drohnen wurden eingesetzt.

Erklärung: Schlepper

Schlepper sind Menschen, die Flüchtlinge und Migranten heimlich in ein anderes Land schmuggeln. Das ist aber verboten und meistens sehr gefährlich. Die Flüchtlinge und Migranten müssen den Schleppern viel Geld bezahlen.

Selenskyj spricht von „Hölle“ im Donbass

Im Donbass im Osten der Ukraine toben heftige Kämpfe. Russland hat seine Angriffe dort verstärkt. Die russische Armee setzt Artillerie, Raketenwerfer und Flugzeuge ein, um die Verteidigungsanlagen rund um Donezk zu durchbrechen. „Da ist die Hölle, und das ist keine Übertreibung“, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj zu den Kämpfen im Donbass.

Bei russischen Bombenangriffen sind 13 Zivilisten getötet worden, die meisten davon in der Stadt Sewerodonezk. Das haben die ukrainischen Behörden bekanntgegeben. Um Sewerodonezk gibt es schwere Kämpfe.

Komponist und Musiker Vangelis ist tot

Der griechische Komponist und Musiker Vangelis ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Er starb am Dienstag in einem Krankenhaus in Frankreich. Berühmt wurde er mit Kompositionen für Filme. Er komponierte zum Beispiel die Musik für „Blade Runner“. 1982 gewann er den Oscar für die Beste Filmmusik in „Die Stunde des Siegers“.

Vangelis hieß eigentlich Evangelos Odysseas Papathanassiou. Er wollte Maler werden, Musik brachte er sich selbst bei. Zunächst spielte er in einer Band, 1973 startete er seine Solo-Karriere und experimentierte mit elektronischer Musik.

Das Klimaticket verkauft sich besser als erwartet

Das Klimaticket verkauft sich in Österreich besser als erwartet. 160.000 Klimatickets wurden bereits verkauft, erwartet wurden nur 120.000 verkaufte Tickets. Das hat Infrastruktur-Ministerin Leonore Gewessler am Donnerstag erklärt. Mit dem Klimaticket kann man alle öffentlichen Verkehrsmittel in Österreich nutzen.

Zu Beginn des Verkaufs war das Klimaticket billiger. Jetzt ist es zwar teurer, aber trotzdem ist das Interesse gleich groß geblieben. Laut Gewessler kommen jeden Monat rund 5.000 neue Kunden dazu.

Erklärung: Infrastruktur-Ministerium

Das Infrastruktur-Ministerium kümmert sich um die Bereiche Verkehr, Energie und auch Kommunikation, also um die Verständigung mittels Handy oder Computer.

Erste Jungstörche schlüpfen über den Dächern der Stadt Rust

Über den Dächern der Stadt Rust im Burgenland sind die ersten Jungstörche geschlüpft. 21 Storchenpaare kehrten dafür zu ihren Nestern aus dem Süden zurück. Die Stadt Rust ist bekannt für ihre vielen Storchenpaare.

Im vorigen Jahr waren es mit 22 Storchenpaaren fast genau so viele wie heuer.

Bereits im März waren heuer viele Storchenpaare ins Burgenland zurückgekehrt. Im September werden sie dann wieder Richtung Süden fliegen.

Eintracht Frankfurt gewinnt die Europa League

Der deutsche Fußball-Club Eintracht Frankfurt hat die Europa League gewonnen. Frankfurt schlug am Mittwochabend die Glasgow Rangers aus Schottland mit 5:4 im Elfmeterschießen. Mit diesem Sieg hat sich Eintracht Frankfurt auch für die kommende Champions League qualifiziert.

Die Glasgow Rangers gingen in der 57. Minute in Führung, aber Eintracht konnte in der 69. Minute ausgleichen. Als es nach 90 Minuten immer noch 1:1 stand, ging das Spiel in die Verlängerung. Weil in der Verlängerung auch kein Tor fiel, musste das Spiel im Elfmeterschießen entschieden werden.

Erklärung: Europa League und Champions League

Die Europa League ist ein Wettbewerb im Fußball. In der Europa League spielen Fußball-Mannschaften aus Europa gegeneinander. Auch die Champions League ist ein Fußball-Bewerb. Dort spielen aber nur die besten Mannschaften Europas gegeneinander.

Die Regierung beschließt ein neues Gaspaket

Die Regierung hat ein großes Maßnahmenpaket zur Befüllung der Erdgasspeicher in Österreich beschlossen. Damit will Österreich unabhängiger von russischem Gas werden. Das sagte Energieministerin Leonore Gewessler am Mittwoch. Österreich ist derzeit bei Gas zu 80 Prozent von Russland abhängig.

Die Regierung will die Gasreserven deutlich aufstocken. Die zusätzliche Gasmenge soll aber nicht aus Russland kommen. Außerdem sollen alle Gasspeicher in Österreich an das österreichische Leitungsnetz angeschlossen werden. Der große Gasspeicher Haidach in Salzburg ist derzeit nur an das deutsche Netz angeschlossen.

NATO-Mitgliedsantrag von Schweden unterzeichnet

Am Dienstag hat die schwedische Außenministerin Ann Linde den NATO-Mitgliedsantrag ihres Landes unterzeichnet. Auf der Internetseite Twitter schrieb sie: „Unsere NATO-Bewerbung ist nun offiziell unterschrieben.“ Sobald Finnland auch einen Antrag unterzeichnet, werden diese Anträge an NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg übermittelt. Das finnische Parlament stimmte am Dienstag mit großer Mehrheit für den NATO-Beitritt.

Schweden und Finnland entschieden sich wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine für die NATO. Dagegen verteidigte die österreichische Verteidigungs-Ministerin Klaudia Tanner die Neutralität Österreichs. Sie sagte, dass es die Entscheidung jedes einzelnen Staates sei, einem Bündnis beizutreten. Neutralität bedeutet, dass sich ein Land keinem militärischem Bündnis wie der NATO anschließt.

Erklärung: NATO

Die NATO ist ein Verteidigungs-Bündnis. 30 Länder sind dabei, zum Beispiel die USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Wenn ein NATO-Land angegriffen wird, helfen ihm die anderen NATO-Länder. Sie schicken zum Beispiel Soldaten. Russland glaubt, dass sich die NATO gegen Russland richtet. Österreich ist nicht in der NATO.

Modell der Kurzarbeit soll bis Jahresende verlängert werden

Die Kurzarbeit soll von Ende Juni bis Ende des Jahres verlängert werden. Es wird sie aber nur in speziellen Fällen und mit strengerer Prüfung weitergeben. Das hat Arbeitsminister Martin Kocher am Dienstag bekanntgegeben.

Die sogenannte Ersatzrate soll bis Jahresende gleich bleiben. Die Ersatzrate ist das Geld, das die betroffenen Arbeitnehmer als Ersatz für ihr Gehalt bekommen. Je nach Höhe des Gehalts sind das 90 Prozent, 85 Prozent oder 80 Prozent des Netto-Gehalts.

Erklärung: Kurzarbeit

Die Kurzarbeit soll Firmen und ihren Mitarbeitern vor allem in Corona-Zeiten helfen. Bei der Kurzarbeit arbeiten die Mitarbeiter weniger. Ihr Geld bekommen sie dabei vom Staat und nicht von den Firmen. Das hilft den Firmen, weil sie viel Geld sparen. Sie müssen ihre Mitarbeiter dann nicht kündigen.

Österreicher schauen wegen Teuerung beim Einkaufen mehr auf Preise

Fast ein Drittel der Österreicher und Österreicherinnen plant, sich beim Einkaufen einzuschränken. Das besagt eine Umfrage im Internet unter 1.100 Personen in Österreich. Grund dafür ist die derzeit hohe Inflation. 75 Prozent der Befragten wollen daher beim Einkaufen auf Einkaufs-Aktionen achten. 59 Prozent wollen auf billigere Produkte umsteigen.

Die Umfrage zeigt auch, dass vor allem älteren Kunden und größeren Familien die Preissteigerungen auffallen. Mit 92 Prozent bemerken Kunden die Preiserhöhungen besonders im Lebensmittelhandel.

Erklärung: Inflation

Man bemerkt die Inflation daran, dass alles teurer wird. Deshalb nennt man sie auch Teuerung. Ist die Inflation niedrig, steigen die Preise nur leicht. Ist die Inflation hoch, dann steigen die Preise stärker. Bei Inflation wird das Geld immer weniger wert. Deshalb braucht man mehr Geld, wenn man sich etwas kaufen will.

Sprachniveau A2

Die Polizei nahm heuer schon 182 Schlepper fest

In Österreich hat die Polizei heuer

schon 182 Schlepper verhaftet.

Im Jahr 2021 waren es insgesamt

441 Schlepper.

Das haben Innenminister Gerhard Karner

und Franz Ruf am Freitag berichtet.

Ruf ist der Generaldirektor

für die öffentliche Sicherheit.

Die Polizei hat seit Anfang Mai

über 40.000 Personen kontrolliert.

Sie hat auch 440 Personen

festgenommen, die unerlaubt

in Österreich waren.

Der Schmuggel von Menschen ist

wegen der Ukraine-Krise wieder

stärker geworden.

Daher hat es auch überall

in Österreich mehr

Polizei-Kontrollen gegeben.

Bei den Kontrollen wurden

auch Drohnen eingesetzt.

Erklärung: Schlepper

Schlepper sind Menschen, die Flüchtlinge

und Migranten heimlich

in ein anderes Land bringen.

Das ist aber verboten und oft gefährlich.

Die Flüchtlinge und Migranten müssen

den Schleppern viel Geld bezahlen.

Im Donbass in der Ukraine gibt es sehr schwere Kämpfe

Der Donbass ist eine Region

im Osten der Ukraine.

Dort gibt es schwere Kämpfe.

Die russische Armee greift dort

immer stärker an.

Sie macht das mit Kanonen,

Raketen-Werfern und Flugzeugen.

Wolodymyr Selenskyj ist der

Präsident der Ukraine.

Er sagt: „Da ist die Hölle, und

das ist keine Übertreibung.“

So schlimm sind die Kämpfe im Donbass.

Bei russischen Bomben-Angriffen sind

auch 13 Zivilisten gestorben.

Das sagt die Ukraine.

Zivilisten sind Menschen,

die keine Soldaten sind.

Also zum Beispiel Frauen, Kinder

und alte Menschen.

Der griechische Musiker Vangelis ist tot

Der Musiker Vangelis ist tot.

Er wurde 79 Jahre alt.

Der Musiker stammte aus Griechenland.

Er arbeitete als Erster mit

elektronischer Musik.

Vangelis war sehr bekannt

für seine Film-Musik.

Er komponierte etwa die Musik

für den Film „Blade Runner“.

Im Jahr 1982 gewann er den Oscar

für die Beste Film-Musik in

„Die Stunde des Siegers“.

Klimaticket verkauft sich in Österreich sehr gut

In Österreich sind bisher

160.000 Klimatickets verkauft worden.

Das sind mehr als erwartet.

Das hat Leonore Gewessler

am Donnerstag gesagt.

Sie ist die Infrastruktur-Ministerin

von Österreich.

Es wurde erwartet, dass nur

120.000 Klimatickets verkauft werden.

Mit dem Klimaticket kann man

alle öffentlichen Verkehrsmittel

in Österreich nutzen.

Die Klimatickets waren am Anfang

noch billiger.

Nun kosten sie mehr Geld.

Aber trotzdem kaufen noch

viele Leute das Klimaticket.

Jeden Monat werden rund 5.000

neue Klimatickets verkauft,

sagt Gewessler.

Erklärung: Infrastruktur-Ministerium

Das Infrastruktur-Ministerium ist gleich

für mehrere Abteilungen zuständig.

Zum Beispiel für die Abteilungen

Verkehr und Energie.

In Rust sind die ersten Störche geschlüpft

In der Stadt Rust im Burgenland

sind die ersten Jung-Störche geschlüpft.

21 Storchen-Paare aus dem Süden

sind zurückgekommen, um in Rust

ihre Jungen zubekommen

Die Nester der Störche sind auf den

Dächern der Häuser in Rust.

Dafür ist die Stadt Rust bekannt.

Viele Storchen-Paare kamen schon

im März nach Rust zurück.

Im September werden sie aber wieder

in Richtung Süden fliegen.

Frankfurt hat die Fußball Europa League gewonnen

Der deutsche Fußball-Klub

Eintracht Frankfurt hat die

Europa League gewonnen.

Frankfurt spielte am Mittwoch gegen

die Glasgow Rangers aus Schottland.

Das Spiel wurde im Elfmeter-Schießen

entschieden, weil es bis

zum Schluss 1:1 stand.

Eintracht Frankfurt gewann das

Elfmeterschießen mit 5:4.

Durch den Sieg in der Europa League

darf Eintracht nun in der

Champions League spielen.

Erklärung: Europa League und Champions League

Die Europa League ist ein

Wettbewerb im Fußball.

In der Europa League spielen

Vereine aus Europa gegen einander.

Auch die Champions League

ist ein Wettbewerb im Fußball.

In der Champions League spielen

aber nur die besten Vereine

aus Europa gegen einander.

Österreich will weniger Gas aus Russland haben

Die Regierung will nicht mehr vom Gas

aus Russland abhängig sein.

Österreich ist nämlich bei Gas zu

80 Prozent von Russland abhängig.

Das sagte die Energieministerin

aus Österreich, Leonore Gewessler.

Die Regierung will mehr

eigene Gas-Reserven haben.

Dafür muss sie aber aus

anderen Ländern Gas kaufen.

Es soll soviel Gas dazukommen,

dass man 2 Wintermonate damit auskommt.

Außerdem sollen alle eigenen

Gas-Speicher Österreich

mit Gas versorgen.

Schweden unterschrieb NATO-Mitgliedsantrag

Ann Line hat am Dienstag den

NATO-Mitgliedsantrag von ihrem

Land unterschrieben.

Sie ist die Außenministerin

von Schweden.

Finnland will auch der

NATO beitreten.

Sobald Finnland den Antrag auch

unterschreibt, werden beide Anträge

an Jens Stoltenberg übermittelt.

Er ist der General-Sekretär der NATO.

Schweden und Finnland wollen

wegen dem russischen Angriff auf

die Ukraine nun der NATO beitreten.

Klaudia Tanner ist die

Verteidigungs-Ministerin von Österreich.

Sie sagte, dass Österreich neutral bleibt.

Neutral bedeutet, dass sich

ein Land keinem militärischem

Bündnis wie der NATO anschließt.

Erklärung: NATO

Die NATO ist ein Militär-Bündnis.

30 Länder sind dabei, zum Beispiel

die USA, Deutschland und Großbritannien.

Wenn ein NATO-Land angegriffen wird,

helfen ihm die anderen NATO-Länder.

Sie schicken zum Beispiel Soldaten.

Russland glaubt, dass sich die NATO

gegen Russland richtet.

Österreich ist nicht in der NATO,

die Ukraine auch nicht.

Die Kurz-Arbeit von Ende Juni bis soll bis Jahresende verlängert

Bisher ist die Kurz-Arbeit

in Österreich bis Ende Juni befristet.

Nun wird die Kurz-Arbeit bis

zum Ende des Jahres 2022 verlängert.

Das hat Martin Kocher

am Dienstag bekanntgegeben.

Er ist der Arbeits-Minister

von Österreich.

Bis zum Jahresende soll es auch

weiterhin die gleiche Ersatzrate geben.

Das ist der Ersatz für das Gehalt.

Erklärung: Kurz-Arbeit

Die Kurz-Arbeit gibt es, damit nicht

noch mehr Menschen

in Corona-Zeiten ihre Arbeit verlieren.

Bei der Kurz-Arbeit behalten

die Menschen ihre Arbeit.

Sie arbeiten aber weniger als sonst.

Ihr Geld bekommen sie aber nicht mehr

von den Firmen, sondern vom Staat.

Die Firmen sparen dadurch viel Geld und

müssen ihre Mitarbeiter nicht entlassen.

Viele Österreicher schauen wegen der Teuerung auf die Einkaufs-Preise

Beim Einkaufen wollen sich

viele Österreicher einschränken.

Das sagten viele Österreicher

in einer Umfrage im Internet.

Der Grund dafür ist die

hohe Teuerung.

75 Prozent wollen beim Einkaufen

auf Einkaufs-Aktionen achten.

59 Prozent wollen zu billigeren

Produkten wechseln.

Laut der Umfrage fallen Preissteigerungen

vor allem älteren Kunden auf.

Auch größeren Familien fallen die

Preissteigerungen eher auf.

Besonders bei Lebensmitteln

fallen die Preissteigerungen auf.


Titelbild: Markus Spiske auf Unsplash

DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Bisher machen wir unsere Arbeit zum größten Teil ehrenamtlich. Wir würden gerne allen unseren Redakteur*innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

Unterstützen!

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.