Mann fing Mädchen bei Fenstersturz auf – TopEasy aktuell

In Kooperation mit der Austria Presse Agentur – Zusammengestellt von Eva Daspelgruber

Auch diese Woche stellt Unsere Zeitung wieder die TopEasy-News, einen leicht verständlichen Nachrichtenüberblick auf den Sprachniveaus B1 & A2, zur Verfügung. Weil wir finden, dass alle Menschen Zugang zu aktuellen Nachrichten haben sollen. 

Die täglichen Nachrichtenüberblicke und weitere Informationen über „TopEasy“ findest du auf science.apa.at

Sprachniveau B1

Mann fing Mädchen bei Fenstersturz auf

Am Sonntag ist in Oberösterreich ein 8-jähriges Mädchen aus einem Fenster im ersten Stock gestürzt. Das Mädchen hatte aber Glück. Es wurde nämlich von einem Mann aufgefangen.

Der Mann fuhr gerade mit seinem Auto vorbei, als er das Mädchen am Fensterbrett hängen sah. Laut Polizei stellte sich der Mann unter das Fenster. Gerade rechtzeitig, denn das Mädchen fiel herunter und direkt in die Arme des Mannes. Das Mädchen blieb bei dem Sturz unverletzt, der Retter übergab es seiner Mutter. Diese war in ihrer Wohnung und hatte von dem Vorfall nichts mitbekommen.

18 Tote bei Raketenangriffen in Region Odessa

In der Ukraine sind bei russischen Raketenangriffen in der Nähe der Hafenstadt Odessa mindestens 18 Menschen getötet und viele weitere verletzt worden. 16 Tote gab es allein bei einem Raketenangriff auf ein Wohngebäude. Weitere Raketen sollen in 2 nahen Ferienanlagen eingeschlagen haben. Das haben die ukrainischen Behörden bekanntgegeben.

Im Donbass im Osten der Ukraine gehen die schweren Kämpfe um den Ort Lyssytschansk weiter. Die russische Armee greift aus mehreren Richtungen an und hat nach eigenen Angaben die Öl-Raffinerie in der Stadt eingenommen.

Inflation in Österreich stieg im Juni auf 8,7 Prozent

In Österreich sind die Preise auch im Juni stark gestiegen. Das Leben wurde um 8,7 Prozent teurer als noch vor einem Jahr. Das hat eine Schnellschätzung der Statistik Austria ergeben. Das ist die höchste Inflation seit September 1975, also seit fast 47 Jahren. Im Mai waren die Preise um 7,7 Prozent höher als vor einem Jahr.

Schuld an der hohen Inflation sind nicht die hohen Preise für Treibstoffe und Energie. Auch Restaurants und Lebensmittel wurden teurer.

Erklärung: Inflation

Man bemerkt die Inflation daran, dass alles teurer wird. Deshalb nennt man sie auch Teuerung. Ist die Inflation niedrig, steigen die Preise nur leicht. Ist die Inflation hoch, dann steigen die Preise stärker. Bei Inflation wird das Geld immer weniger wert. Deshalb braucht man mehr Geld, wenn man sich etwas kaufen will.

Schon 184 Verkehrstote seit Jahresbeginn

Heuer ist die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zu den letzten 2 Jahren wieder gestiegen. Im ersten Halbjahr sind heuer bisher 184 Menschen im Straßenverkehr gestorben. Das geht aus einem Bericht des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) und des ÖAMTC hervor. Im ersten Halbjahr 2021 gab es 151 Verkehrstote, 2020 waren es 153.

Seit Jahresbeginn sind damit fast so viele Menschen im Straßenverkehr gestorben wie vor Corona. Im ersten Halbjahr 2019 waren es 196 Verkehrstote.

Erklärung: ÖAMTC

ÖAMTC ist die Abkürzung für Österreichischer Automobil-, Motorrad-und Touring Club. Der ÖAMTC ist ein Verein, der sich für Autofahrer, Motorradfahrer und auch Radfahrer einsetzt.

Venedig führt Eintrittsgebühr für Tagestouristen ab 2023 ein

Die italienische Stadt Venedig führt ab 2023 eine Eintrittsgebühr für Tagestouristen ein. Online buchen müssen alle Touristen, die von außerhalb in die Stadt Venedig kommen und dort nicht übernachten wollen. Je nachdem, an welchem Tag man nach Venedig kommt, muss man 3 bis 10 Euro zahlen. Die Anzahl der Touristen soll auch mithilfe von Handys überprüft werden.

Damit will man die Zahl der Touristen regeln. Grund für diese Maßnahme ist, dass sich in Venedig an bestimmten Tagen über 100.000 Touristen drängen.

Preise für Strom und Gas werden weiter steigen

Heuer im Mai sind die Energiepreise in Österreich um 38 Prozent gegenüber dem Mai 2021 gestiegen. Gas war sogar um 73,5 Prozent teurer als im Vorjahr. Der Strompreis stieg nur um 3 Prozent. Der Preis für Benzin stieg um 42 Prozent, der Preis für Diesel um 56,8 Prozent. Die Österreichische Energieagentur rechnet damit, dass Energie noch teurer wird.

Wer einen neuen Vertrag über Gas und Strom abschließt, muss viel höhere Preise bezahlen. Neukunden müssen mit enormen Preissteigerungen rechnen, erklären die Experten.

Erklärung: Österreichische Energieagentur

Die Österreichische Energieagentur beschäftigt viele Experten und Wissenschafter. Die Energieagentur berät die Regierung, Behörden und Firmen in allen Energiefragen. Ziel dabei ist es, die Umwelt so wenig wie möglich zu schädigen.

Größtes Schoko-Werk der Welt schließt wegen Salmonellen

Der Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut hat die Produktion in seinem Werk in Belgien gestoppt. Grund dafür sind Salmonellen, die in einigen Produkten entdeckt. Damit steht die größte Schokoladenfabrik der Welt still. Nun werden alle Produktionsanlagen gereinigt und desinfiziert. Die belgische Lebensmittelaufsicht leitete Ermittlungen ein.

Barry Callebaut stellt Schokolade, aber auch Kakao-Produkte, Füllungen, Glasuren und Dekorationen für andere große Firmen her. Dazu gehören die Firmen Mondelez, Nestlé oder Unilever.

Erklärung: Salmonellen

Salmonellen sind Bakterien, die schweren Durchfall auslösen können. Für alte oder schwache Menschen können sie sehr gefährlich sein.

46 tote Migranten in einem Lkw in Texas gefunden

Grausiger Fund im US-Bundesstaat Texas: In einem Lkw im Großraum von San Antonio sind am Montag 46 tote Migranten entdeckt worden. 16 Überlebende wurden in Krankenhäuser gebracht. Dabei handelte es ich um 12 Erwachsene und 4 Kinder. Die überlebenden Menschen waren von der Hitze sehr geschwächt. In San Antonio herrschten am Montag Höchsttemperaturen um 38 Grad.

Der Lkw war zwar ein Kühllaster, aber es lief keine Kühlanlage. Im Lkw gab es auch kein Wasser für die Menschen. Die Polizei nahm 3 mutmaßliche Schlepper fest.

Erklärung: Schlepper

Schlepper sind Menschen, die Flüchtlinge und Migranten heimlich in ein anderes Land schmuggeln. Das ist aber verboten und meistens sehr gefährlich. Die Flüchtlinge und Migranten müssen den Schleppern viel Geld bezahlen.

In Österreich werden dringend Blutspender gesucht

In Österreich werden die Blutkonserven knapp. Über den Sommer könnte es zu wenig Blutkonserven geben, warnt das Rote Kreuz. Deshalb werden dringend Blutspender gesucht.

Alle 90 Sekunden wird in Österreich eine Blutkonserve benötigt. Sie werden nach Unfällen gebraucht oder bei Komplikationen bei Geburten. Blutprodukte werden auch zur Behandlung von schweren Krankheiten eingesetzt, zum Beispiel bei Krebs, Blutarmut oder Herzkrankheiten. Blutkonserven sind maximal 42 Tage haltbar, deshalb muss laufend Blut gespendet werden.

Mehrere Tote bei Unglück in Stierkampfarena in Kolumbien

Am Sonntag ist in El Espina in Kolumbien ein Teil der Tribünen einer Stierkampfarena eingestürzt. Dabei sind 4 Menschen gestorben, darunter ein 14 Monate altes Kind. Rund 300 Menschen wurden verletzt, 30 von ihnen schwer.

Auf Videos im Internet ist zu sehen, wie ein Teil der Tribünen mit hunderten Zuschauern einstürzt und nach vorne in die Arena kippt. Die Ursache war zunächst unklar. Nach dem Vorfall soll laut der Zeitung „El Tiempo“ ein entlaufener Stier in den Straßen Panik verbreitet haben.

Sprachniveau A2

Mädchen bei Fenstersturz von Mann aufgefangen

In Oberösterreich ist am Sonntag

ein 8 Jahre altes Mädchen aus dem

Fenster im ersten Stock gestürzt.

Das Mädchen hatte aber Glück.

Es wurde nämlich von einem

Mann gefangen.

Der Mann ist gerade mit seinem

Auto vorbei gefahren.

Er sah, wie das Kind an dem

Fensterbrett hing und stellte

sich schnell unter das Fenster.

Das war genau richtig.

Denn das Kind fiel dann 4 Meter

hinab und der Mann fing es auf.

Das sagte die Polizei.

Der Mann brachte das Kind dann

zu seiner Mutter zurück.

Die Mutter hatte von dem

Vorfall nichts mitbekommen.

In der Ukraine starben 18 Menschen bei Raketen-Angriffen

Bei russischen Raketen-Angriffen sind 

in der Ukraine 18 Menschen gestorben 

und viele Menschen verletzt worden.

16 Menschen davon starben bei einem 

Raketen-Angriff auf ein Wohn-Gebäude.

Das sagen die ukrainischen Behörden.

Die Raketen-Angriffe passierten 

in der Nähe von Odessa.

Odessa ist eine Hafen-Stadt 

im Süden der Ukraine.

Im Osten der Ukraine gibt es

immer noch schwere Kämpfe 

um die Stadt Lyssytschansk.

Die russische Armee greift die Stadt

von mehreren Seiten an.

Die Inflation ist auch im Juni stark gestiegen

In Österreich ist die Inflation

auch im Juni stark gestiegen.

Das heißt, das Leben in Österreich ist

viel teurer geworden.

Alles kostete um 8,7 Prozent mehr

als noch vor einem Jahr.

Das ist die höchste Inflation 

seit September 1975.

Nicht nur Treibstoffe und Energie

wurden viel teurer.

Auch Lebensmittel und das Essen 

in Restaurants waren im Juni 

viel teurer als vor einem Jahr.

Erklärung: Inflation

Man bemerkt die Inflation daran,

dass alles teurer wird.

Deshalb nennt man sie auch Teuerung.

Ist die Inflation niedrig,

steigen die Preise nur leicht.

Ist die Inflation hoch,

steigen die Preise stärker.

Bei der Inflation wird das Geld

immer weniger wert.

Deshalb braucht man mehr Geld,

wenn man etwas kaufen will.

Heuer gab es 184 Verkehrstote im ersten Halbjahr

In Österreich hat es heuer im ersten

Halbjahr 184 Verkehrstote gegeben.

Das sind mehr als in den

Coronajahren 2020 und 2021.

In diesen Jahren gab es 153

und 151 Verkehrstote im

ersten Halbjahr.

Damit sind heuer im ersten Halbjahr

fast so viele Menschen im Verkehr

gestorben wie vor Corona.

Im ersten Halbjahr 2019 starben

196 Menschen im Verkehr.

In Venedig soll es für Touristen ab 2023 eine Eintrittsgebühr geben

Venedig ist ein berühmte Stadt in Italien.

Viele Menschen besuchen die Stadt.

Ab dem Jahr 2023 muss man als Tourist 

Eintritt für Venedig bezahlen.

Das gilt für so genannte Tages-Touristen.

Das sind alle Touristen, die 

nicht in Venedig übernachten.

Den Eintritt nach Venedig muss man

vorher im Internet buchen.

Der Eintritt kann 3 bis 10 Euro kosten.

Das hängt davon ab, an welchen

Tagen man nach Venedig kommt.

Mit Handys soll auch überprüft werden,

wie viele Touristen gerade

in Venedig sind.

Damit will man dafür sorgen, 

dass nicht zu viele Touristen 

gleichzeitig in Venedig sind.

An bestimmten Tagen sind nämlich

über 100.000 Touristen

gleichzeitig in Venedig.

Preise für Strom und Gas werden weiter steigen

Energie ist in Österreich 

viel teurer geworden.

Heuer im Mai war Energie um 

38 Prozent teurer als vor einem Jahr.

Gas ist sogar um fast 

75 Prozent teurer geworden.

Benzin und Diesel sind rund um 

die Hälfte teurer als vor einem Jahr.

Die Preise für Energie werden noch

weiter steigen, sagen Experten.

Wenn man einen neuen Vertrag 

für Strom oder Gas abschließt, 

muss man viel mehr bezahlen.

Wegen Salmonellen schließt das größtes Schoko-Werk der Welt

In Belgien wurde eine Schweizer

Schokoladenfabrik stillgelegt.

Die Fabrik gehört zu dem

Schweizer Hersteller Barry Callebaut.

Diese Schokoladenfabrik ist auch

die größte Schokoladenfabrik

der Welt.

Die Fabrik wurde stillgelegt,

weil man in einigen Produkten

Salmonellen gefunden hat.

Die Fabrik wird nun

ordentlich gereinigt.

Die Lebensmittelaufsicht von

Belgien leitete Untersuchungen an.

Barry Callebaut stellt nicht nur

Schokolade her.

Sie machen auch Kakao-Produkte,

Füllungen, Glasuren und auch

Dekorationen für andere Firmen.

Zum Beispiel für die großen Firmen

Mondelez, Nestlé oder Unilever.

Erklärung: Salmonellen

Salmonellen sind Bakterien.

Sie können schweren

Durchfall auslösen.

Für ältere Menschen und

geschwächte Menschen können

Salmonellen sehr gefährlich sein.

In einem Lkw in den USA wurden 46 tote Migranten gefunden

Im US-Bundesstaat Texas hat man am Montag

einen grausigen Fund gemacht.

In einem Lkw wurden

46 tote Migranten entdeckt.

Sie starben wahrscheinlich durch

die große Hitze im Lkw.

In der Gegend war es bis zu 38 Grad heiß.

Im Lkw fand man auch 16 Überlebende,

darunter waren auch 4 Kinder.

Die Überlebenden waren von der Hitze

schon sehr schwach und

wurden in Spitäler gebracht.

Der Lkw war ein Kühl-Laster,

aber die Kühlung lief nicht.

Im Lkw gab es auch kein

Wasser für die Menschen.

Die Polizei nahm 3 Personen fest.

Sie sind vermutlich Schlepper.

Erklärung: Schlepper

Schlepper sind Menschen, die Flüchtlinge

und Migranten heimlich

in ein anderes Land bringen.

Das ist aber verboten und oft gefährlich.

Die Flüchtlinge und Migranten müssen

den Schleppern viel Geld bezahlen.

Derzeit werden dringend Blutspender gesucht

In den Spitälern in Österreich braucht

man alle 90 Sekunden eine Blutkonserve.

Aber jetzt werden die Blutkonserven knapp.

Es kann sein, dass es im Sommer

zu wenig Blutkonserven gibt.

Davor warnt das Rote Kreuz.

Deshalb werden dringend

Blutspender gesucht.

Blutkonserven werden zum Beispiel nach

Unfällen oder bei Operationen gebraucht.

Blutkonserven sind auch nur

42 Tage lang haltbar.

Das bedeutet, sie müssen

immer wieder ersetzt werden.

Dafür braucht man dringend Blutspender.

Mehrere Tote nach Einsturz von Tribüne in Stierkampfarena

In Kolumbien ist am Sonntag

in einer Stierkampfarena

eine Tribüne eingestürzt.

4 Menschen sind dadurch gestorben.

Unter den Toten ist auch

ein 14 Monate altes Kind.

Rund 300 Menschen wurden

verletzt, 30 davon sogar schwer.

Im Internet konnte man sehen,

wie die Tribüne einstürzt und in

die Arena kippt.

Wieso es zu dem Vorfall gekommen ist,

muss noch untersucht werden.


Titelbild: Lina Trochez auf Unsplash

DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Bisher machen wir unsere Arbeit zum größten Teil ehrenamtlich. Wir würden gerne allen unseren Redakteur*innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

Unterstützen!

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.