„Hard coded“: Algorithmische Diskriminierung

5. August 2019 UZ 0

Algorithmen strukturieren Informationsmengen, entnehmen Daten Sinn und regulieren die Ökonomie des Digitalen. Während die algorithmische Regulierung von Arbeits- und Lebensweisen voranschreitet, bleibt deren staatliche Regulierung bisher aus. Wenn Algorithmen unter Berufung auf Rationalität und Objektivität Personen oder ganze Gruppen ausschließen oder diskriminieren, werden grundsätzliche demokratiepolitische Versäumnisse offenkundig und gesellschaftliche Missstände verfestigt.

Wiener Skyline

Wien nimmt Kampf gegen den Klimawandel auf: Hitze-Inseln werden entschärft

5. August 2019 Robert 0

Wo ist es am Heißesten, wo ist zu wenig Grünraum, wo leiden vor allem Kinder und ältere Menschen unter immer heftigeren Hitzewellen? Die 10 ausgeprägtesten Hotspots der österr. Hauptstadt hat nun eine Studie in einer Karte festgehalten. Damit wird erstmals gezieltes stadtplanerisches Eingreifen gegen den Klimawandel möglich. Angesichts steigender Temperaturen um bis zu 8 Grad in den nächsten Jahrzehnten ein mehr als notwendiger Plan. Von R. Manoutschehri

74 Jahre danach: Hiroshima-Gedenken in Wien und Melk

4. August 2019 UZ 0

Am 6. und 9. August jähren sich die Atombomben-Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zum 74. Mal. Hunderttausende Menschen wurden dabei getötet oder schwer verletzt, zwei Städte fast vollständig zerstört und die umliegenden Gebiete radioaktiv verseucht. Seit Jahrzehnten leiden die Überlebenden (japanisch: „Hibakusha“) an ihren Verletzungen, an Folgekrankheiten und seelischen Nöten. Bis heute erkranken Überlebende der Atombomben-Abwürfe an Krebs und sterben daran. Die Wiener Friedensbewegung und die Hiroshimagruppe Wien versuchen diese Ereignisse immer wieder in Erinnerung zu rufen und fordern eine Welt ohne Atomwaffen, ohne Krieg und ohne AKWs.

Die türkis-blaue Koalition und ihr Spiel mit Macht und Angst

4. August 2019 UZ 0

Eine empfehlenswerte politologische Studie über die Kurz-Strache-Koalition ist kürzlich im LIT-Verlag erschienen. Ein Buch, das Grundlage für konstruktive Debatten auch in Wahlkampfzeiten sein könnte. Innenpolitische Sommerlektüre (Tipp 1) – Sonntag ist Büchertag von Udo Bachmair

Gewerkschafter*innen weltweit unter Beschuss

1. August 2019 UZ 0

Zu alarmierenden Ergebnissen hinsichtlich der weltweiten Lage von Arbeiter*innen und Gewerkschaften kommt der Globale Rechtsindex des Internationalen Gewerkschaftsbundes. Die Missachtung von Arbeiter*innenrechten durch Unternehmen und Regierungen, sowohl in autoritär als auch demokratisch verfassten Staaten, ist weiter gestiegen. Von Alexander Stoff

Zum 75. Todestag von Antoine de Saint-Exupéry († 31.7.1944)

31. Juli 2019 UZ 0

“Die großen Leute haben eine Vorliebe für Zahlen. Wenn ihr ihnen von einem neuen Freund erzählt, befragen Sie euch nie über das Wesentliche. Sie fragen euch nie: Wie ist der Klang seiner Stimme? Welche Spiele liebt er am meisten? Sammelt er Schmetterlinge? Sie fragen euch. Wie alt ist er? Wieviel Brüder hat er? Wieviel wiegt er? Wieviel verdient sein Vater? Dann erst glauben sie ihn zu kennen.” (Der kleine Prinz, erschienen 1943 in New York) Quelle: kleineprinz.com

Kämpfer für einen starken ORF

29. Juli 2019 UZ 0

Der frühere ORF-Generalintendant Gerhard Weis ist tot. ORF-General Wrabetz würdigt ihn als „großen Architekten eines modernen ORF“. Auch weitere (bisher unveröffentlichte) Reaktionen sind positiv. Manche von ihnen wertet sein Sohn Florian allerdings als „ekelerregende Heuchelei“. Von Udo Bachmair, Präsident der Vereinigung für Medienkultur

Fridays for Future

25. Juli 2019 UZ 1

Die Jugend streikt, sie protestiert, und wird politisch aktiv. Bravo! Ewig & 3 Tag beklagten manche Leute, die Jungen wären desinteressiert, unpolitisch, und engagierten sich nicht. Jetzt zeigt sich, das stimmt nicht, und es ist auch wieder nicht recht. Ein Kommentar von Markus Auer

Planwirtschaft als Zukunftsmodell einer Postwachstumsgesellschaft?

25. Juli 2019 UZ 0

Seit der Oktoberrevolution 1917 bemühen sich Wirtschaftswissenschaftler, Politologen und andere wissenschaftliche Disziplinen die Planwirtschaft als ein effektiveres gesellschaftliches Führungskonzept einzuführen. Die kapitalistische Marktwirtschaft, allein mit freien unternehmerischen Entscheidungen führte bekanntlich zu Krisen, Ungleichheiten, sozialen Sorgen. Kriege waren immer eine Option der Marktwirtschaft. Von Günter Buhlke

Sonnenuntergangshimmel

CO2-Emissionen verringern: Der Spielraum ist kleiner, als wir dachten

18. Juli 2019 Robert 0

Laut einer neuen, in Nature veröffentlichten Studie sind Rückkopplungen im Erdsystem, wie etwa das Tauen des Permafrostes und dem damit freigesetzten Methan, ein unterschätzter Faktor für den Umfang des verbleibenden Kohlenstoffbudgets zur Begrenzung der Erwärmung auf 1,5°C. „Das bedeutet, dass unser Spielraum noch kleiner sein könnte, als wir dachten“, so die Klima-Forscher um Elmar Kriegler vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Von R. Manoutschehri

Grünes Reisen – Alternativen zum Fliegen

16. Juli 2019 UZ 0

Ob und wie gereist wird, ist eine soziale Frage, hat aber gravierende ökologische Folgen. Speziell die Wachstumsbranche Fliegen schafft Probleme für den Klimaschutz. Bewegungen wie „Stay Grounded“ wollen dieses Wachstum brechen. Denn es gibt eine saubere Alternative: die Bahn! Von Heinz Högelsberger, Abteilung Umwelt und Verkehr der AK Wien („Wirtschaft & Umwelt“)