Schwechat hat gewählt

nelken_grauGemeinderatswahl 2015: Bittere Niederlage für SPÖ Schwechat (-23,5 Prozent) – Mandate beinahe halbiert und Verlust der Absoluten – Große Zuwächse für FPÖ (+12%) und Grüne (+8,5%) – ÖVP verliert – NEOS ziehen mit 2 Mandaten in Gemeinderat ein

Eine schwere Niederlage mussten die Sozialdemokraten in Schwechat bei den Gemeinderatswahlen 2015 einstecken. Nach dem Multiversum-Skandal und dem Rücktritt von Bürgermeister Hannes Fazekas im Herbst 2013 gelang es dem Team um Gerhard Frauenberger offensichtlich nicht die Wähler vom „neuen Gesicht“ der Stadtpartei zu überzeugen. Die SPÖ verlor über 1.800 Stimmen bei lediglich 48,68% Prozent Wahlbeteiligung. Nach 58,4 Prozent vor 5 Jahren landet die SPÖ nun auf 34,9%. Das bedeutet den klaren Verlust der absoluten Mehrheit.

Gewinner des Tages sind alle anderen Parteien – mit Ausnahme der ÖVP (-3,06%). Die FPÖ erreicht mit einem Zugewinn von über 12 Prozent Platz 2 (24,57%),  dahinter kommen die Grünen mit 20,6 Prozent (+8,5). Auch die NEOS konnten von der großen Wählerbewegung profitieren und ziehen mit knapp 6 Prozent in den Schwechater Gemeinderat.

[table id=4 /]

Foto: pixabay / CC0 Public Domain

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.