DAZIBAO IV: Revolutionäre Prophylaxe.

Bhutan_archeryAn vielen Ecken der Welt brennt es. Kurdistan, Tibet, Palästina, Ukraine, manche Konflikte kokeln vor sich hin. Andere sind gerade dabei lichterloh zu explodieren. Deswegen ist es für Revolutionäre wichtig, im Voraus zu planen und schon jetzt Solidarität zu zeigen. Für eine Krise, die momentan noch ein Hirngespinst ist. Um den Imperialisten einen Schritt zuvor zu kommen.

Solidarität mit Bhutan!

Nieder mit einer möglichen, wahrscheinlich minimalen, imperialistischen Aggression gegen den asiatischen Staat!

Für das Selbstbestimmungsrecht der Völker!

Wir treten dem Imperialismus bei all seinen Angriffen und Besetzungen entgegen. Wir kämpfen gegen den Imperialismus, für den sofortigen Rückzug imperialistischer Besatzungstruppen, die an imperialistischen Besetzungen beteiligt sind und wir unterstützen den Widerstand der Völker dieser besetzten Länder.

Eine Solidaritätserklärung zwischen uns und den, möglicherweise, bald existierenden bhutanischen Freiheitskampf, bedeutet eine Selbstverpflichtung, gegen den Imperialismus. Eine geeignete Organisationsform für eine politische Verwirklichung sind Solidaritätskomitees, auf nationaler und internationaler Ebene, bis zur örtlichen Ebene, ausgehend von einem zentralen antiimperialistischen Solidaritätskomitee. Wir unterstützen, bzw. initiieren kämpferische Solidarität-, Protest und Widerstandsaktionen und werben dazu intensiv in der Arbeiterklasse und der breiten Masse in den Ländern und verbreiten so den Geist des Proletarischen Internationalismus, gegen den Imperialismus. Laut Lenin ist der Imperialismus das höchste Stadium des Kapitalismus. In diesem Sinne solidarisieren wir uns mit Bhutan. Die internationale Finanzkrise stellt eine Herausforderung für Bhutan da. Deswegen könnte auch Bhutan, in einem geostrategischen ungünstigen Fall, in das gierige Visier der Ausbeuterklasse kommen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Unser Ziel ist eine breite Solidaritätsfront gegen eine imperialistische Front gegen Bhutan.

Wir fordern:

  • Völkerrechtliche Anerkennung Bhutans und seine Selbstverwaltungsorgane (falls diese einmal oder auch nicht in Gefahr sein sollten)!
  • Es lebe der, vielleicht bald keine Phantasie mehr seiende, Befreiungskampf des bhutanischen Volkes!
  • Proletarier aller Länder vereinigt euch!
  • Freiheit für Bhutan?

Foto: King’s Birthday, Changlimethang Stadium, Thimphu, Bhutan (Steve Evans/flickr.com, Lizenz: CC BY-NC 2.0)

DAZIBAO – „Satirische Propaganda“ von Max Sternbauer:

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.