Von Folk-Rock bis Rebel-Ska

festival_flyer16Festival des politischen Liedes 2016 (17. bis 19. Juni)

Von 17. bis 19. Juni wird das Europacamp in Weißenbach am Attersee (OÖ) wieder zum Schauplatz eines Musikfestivals, das in Österreich seinesgleichen sucht. Bereits zum 18. Mal findet am kommenden Wochenende das „Festival des politischen Liedes“ statt. Mit dabei sind u.a. die italienische Folk-Rock-Band „Sine Frontera“, die baskische Rebel-Ska- und Punk-Band „Itziarren Semeak“ und die dänische Rockband „The Movement“.

Festival Start (1)Das seit 1997 vom Kulturverein Willy veranstaltete Musikfestival war von Beginn an auch ein Statement „gegen die kulturelle Zerstörung und für eine solidarische, ausbeutungsfreie und klassenlose Gesellschaft“, heißt es im Programmheft 2016. „Wir wollen vom Festival gestärkt in die Speichen der Geschichte eingreifen – jeder und jede dort, wo er oder sie steht, sitzt, läuft oder springt“, so die Initiatoren.

Eröffnet wir der Musikreigen am Freitag um 19.30 Uhr von den Lokalmatadoren „Free Willy“ aus Linz. Das weitere Programm und alle wichtigen Informationen finden sich auf kv-willy.at. Unser Zeitung wird vor Ort sein und über die Konzerte und das Drumherum berichten.

Die Eckdaten:

Festival des politischen Liedes, vom 17. bis 19. Juni 2016
im Europacamp in Weißenbach am Attersee, Oberösterreich

  • Kulturticket (Eintritte Freitag – Sonntag): EUR 30,- / ermäßigt EUR 15,-
  • Tagesticket (Eintritt für 1 Abend): EUR 15,- / ermäßigt EUR 10,-
    Ermäßigung für Erwerbslose, Mitglieder der AK OÖ und Mitglieder von Festival unterstützenden Organisationen.

Unterkunft:
Zeltplatz im Europacamp (0664 / 250 57 27) oder in umliegenden Pensionen in Weißenbach; Informationen über Pensionen rund um das Festival über die Homepage der Gemeinde Steinbach und Tourismusverband Ferienregion Attersee – Salzkammergut, Tel. +43 (0)7666 7719, www.attersee.at.

Programm und Infos unter kv-willy.at, Kontaktperson Jörg Weiß (0664 / 5088 192) oder auf Facebook

Trailer zum Festival des politischen Liedes:

Rückblick 2015:

Foto: Unsere Zeitung, 2015; Titelbild: sinefrontera.it

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.