„Eure Ordnung ist auf Sand gebaut“

Unsere Zeitung lädt am 3. März 2018 zur Rosa Luxemburg Konferenz nach Wien – Kooperation mit VHS Hietzing

„Es wird immer deutlicher, dass die bisher herrschende Ordnung, so mächtig sie uns heute noch erscheinen mag, auf Sand gebaut ist. Die Notwendigkeit der Überwindung des Kapitalismus stellt sich daher einmal mehr ganz konkret“, heißt es in der Ankündigung zur Rosa Luxemburg Konferenz, die im kommenden Jahr erstmals in Wien stattfinden wird. Auf Initiative von „Unsere Zeitung – DIE DEMOKRATISCHE.“ und in Kooperation mit der Volkshochschule Hietzing sollen am Samstag den 3. März 2018 Theorien, Programme, Strategien und Methoden für den Kampf für eine bessere, gerechtere Welt solidarisch und breit diskutiert werden. Eingeladen sind dabei alle Menschen, die Erfahrungen, Analysen und Aktivitäten linker Bewegungen und Parteien in Österreich aber auch international austauschen wollen. Im Rahmen der Konferenz sollen linke Organisationen, Vereine und Verlage ihre Arbeit mit Infoständen und inhaltlichen Programmpunkten präsentieren können. Das detaillierte Programm wird derzeit gemeinschaftlich erarbeitet und im Herbst 2017 präsentiert.

Vorbild Berlin

Die Volkshochschule Hietzing: Veranstaltungsort der Rosa Luxemburg Konferenz 2018 in Wien

Rund um den Todestag von Rosa Luxemburg (15. Jänner) organisiert die Tageszeitung junge Welt seit nunmehr 22 Jahren die Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin. Seit zwei Jahren ist Unsere Zeitung vor Ort und berichtet darüber – siehe Rosas Konferenz in Bildern (2017) und XXI. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin (2016). Dabei entstand die Idee auch in Österreich eine derartige Veranstaltung durchzuführen. Gemeinsam mit diversen Kooperationspartnern ist es nun rund um den 147. Geburtstag von Rosa Luxemburg soweit. Die Rosa Luxemburg Konferenz wird am 3. März 2018 in Wien-Hietzing (13., Hofwiesengasse 48) über die Bühne gehen. Dabei soll es neben den von den teilnehmenden Organisationen kuratierten Workshops und Diskussionsrunden auch zentral organisierte Programmpunkte zu den Themenschwerpunkten Krieg & Frieden, Frauenbefreiung, Krise und Klassenkampf sowie eine große Podiumsdiskussion mit dem Arbeitstitel „Linke Perspektiven schaffen“ geben. Umrahmt wird die Konferenz mit Kunst- und Kulturbeiträgen und einem großen Konzert zum Abschluss.

Mitgestalten

Interessierte Organisationen und Einzelpersonen aus ganz Österreich sind aufgerufen sich aktiv an der Erarbeitung und Durchführung der Rosa Luxemburg Konferenz 2018 zu beteiligen. Via Newsletter kann man sich regelmäßig über den aktuellen Stand der Vorbereitungen informieren. Am 23. August findet ein weiteres Planungstreffen statt. Anfang September (Volksstimmefest) startet die offizielle Bewerbungsphase mit Flyer und Plakaten.

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.