Der Finanz-Minister von Österreich sprach über das Budget – TopEasy (21.03.)

By Florian Herrnleben (Privatarchiv Herrnleben) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Nachrichten leicht verständlich vom 21.3.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Der Finanz-Minister von Österreich sprach über das Budget

Die Regierung von einem Land plant immer sorgfältig, wofür sie Geld ausgeben will. Das Geld, das die Regierung ausgeben kann, nennt man Budget. Der Finanz-Minister von Österreich ist Hartwig Löger von der Partei ÖVP. Er ist für das Budget von Österreich verantwortlich und hat jetzt in seiner Budget-Rede erklärt, was die Regierung mit dem Geld machen will. Er will vor allem nicht mehr Geld ausgeben als man hat. Neue oder höhere Steuern wird es aber nicht geben. Andere Parteien kritisieren, dass bei armen Leuten weniger Geld ausgegeben werden soll.

***

Ein Mann verschickte in den USA Pakete mit Bomben

In den USA hat ein Mann in den letzten Wochen gefährliche Pakete verschickt. In den Paketen waren Bomben versteckt. Dadurch wollte er andere Menschen töten und verletzen. 5 Explosionen hat es deswegen gegeben. Dabei wurden 2 Menschen getötet und mehrere Personen verletzt. Nach langer Suche entdeckte die Polizei am Mittwoch den Mann. Er floh in seinem Auto vor der Polizei. Als die Polizei den Mann festnehmen wollte, sprengte er sich selbst in seinem Auto in die Luft. Er starb bei der Explosion. Warum er so viele Menschen töten wollte, weiß man noch nicht.

***

Eine Firma soll die Daten von sehr vielen Menschen ausgewertet haben

Über das Internet kann man viel über Personen herausfinden: Was sie mögen, welche Politiker sie gut finden oder was sie kaufen. Diese persönlichen Daten sind extrem wertvoll für die Politik und Verkäufer. Jetzt gibt es Aufregung um eine Datenanalyse-Firma namens Cambridge Analytica aus dem Land Großbritannien. Diese sieht sich solche Daten an. Dann gibt sie etwa Politikern Tipps, was sie machen können, dass Menschen sie gut finden. Die Firma soll Daten von 50 Millionen Menschen ausgewertet haben. Diese hätte sie gar nicht besitzen dürfen. Die Daten sollen von der Internet-Plattform Facebook kommen. Deshalb wird auch Facebook stark kritisiert.

***

Die Polizei in Niederösterreich löste nach 23 Jahren einen Überfall

Vor 23 Jahren ist im Bundesland Niederösterreich ein Überfall passiert. Bei diesem Überfall wurde eine Frau entführt. Ihr Ehemann musste 1 Million Schilling bezahlen, damit die Frau wieder frei kommt. Das sind rund 70.000 Euro. Die Polizei hat jetzt diesen Fall aufgeklärt. Sie hat erst jetzt herausgefunden, wer der Entführer war. Der Mann hat nämlich letztes Jahr ein Postamt überfallen. Die Polizisten konnten den Mann ausfindig machen. Der Mann wurde jetzt festgenommen. Er gab zu, dass er die Frau damals entführt hatte.

***

Ein Mann brach in ein Kasperl-Theater in Wien ein

Am Dienstag ist die Polizei in Wien zu einem außergewöhnlichen Einbruch gerufen worden. Ein Mann brach in ein Kasperl-Theater im Wiener Prater ein. Eine Frau beobachtete den Mann dabei und rief die Polizei. Der 36 Jahre alte Mann stahl einen Auto-Schlüssel, eine Tube künstliches Blut und Spiel-Geldscheine. Er wurde festgenommen. Die Polizei untersucht jetzt, warum der Mann dort eingebrochen ist. Er hat nämlich keinen Alkohol getrunken und auch keine Drogen genommen.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*