Die Regierung will neue Regeln für die Mindest-Sicherung – TopEasy (28.05.)

moritz320 from pixabay.com

Nachrichten leicht verständlich vom 28.05.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Die Regierung will neue Regeln für die Mindest-Sicherung

Wenn Menschen in Österreich länger keine Arbeit haben und sich ihr Leben nicht mehr leisten können, dann bekommen sie Geld vom Staat. Das nennt man Mindest-Sicherung. Die Mindest-Sicherung ist in den Bundesländern verschieden hoch. Die Regierung will jetzt, dass die Mindest-Sicherung in ganz Österreich gleich hoch ist. In Zukunft soll man höchstens 863 Euro bekommen. Wer nicht gut genug Deutsch spricht, soll weniger Geld bekommen. Wenn Menschen aus anderen Ländern nach Österreich kommen, bekommen sie 5 Jahre lang keine Mindestsicherung.

***

Die Steiermark will Amts-Deutsch leichter verständlich machen

Wenn man von einer Behörde einen Brief bekommt, dann versteht man oft nicht, was drinnen steht. Manchmal glaubt man auch gar nicht, dass das Deutsch ist. Doch es ist Deutsch, aber Amts-Deutsch. Amts-Deutsch ist ein ganz schwieriges Deutsch mit vielen Wörtern, die man nicht versteht. Da steht dann zum Beispiel Nicht-lebende Einfriedung statt Zaun oder Mehrstück statt Kopie. Im Bundesland Steiermark will man das Amts-Deutsch jetzt abschaffen. Formulare und Briefe von den Behörden sollen bald so geschrieben sein, dass man auch alles versteht.

***

EU schlug ein Verbot von 10 Plastik-Produkten vor

Einweg-Produkte aus Plastik sind Produkte, die nur einmal verwendet und dann weggeworfen werden. Dadurch entsteht viel Müll. Viel von dem Plastik-Müll schwimmt im Meer. Das ist schädlich für die Umwelt und für die Menschen. Manche Fische essen das Plastik. So kann es passieren, dass Plastik zum Beispiel in Fisch-Stäbchen kommt. Die EU hat am Montag ein Verbot von 10 Einweg-Produkten vorgeschlagen. Es sollen zum Beispiel Besteck, Teller, Stroh-Halme und Watte-Stäbchen aus Plastik verboten werden. Diese Produkte sollen zum Beispiel aus Karton hergestellt werden. Das wäre für die Umwelt besser.

***

Daniel Ricciardo gewann das Formel-1-Rennen von Monte Carlo

In Monte Carlo im Land Monaco findet jedes Jahr ein sehr berühmtes Rennen von der Formel 1 statt. Dieses Rennen ist so berühmt, weil die Strecke sehr schwierig zu fahren ist. Diesmal hat Daniel Ricciardo aus dem Land Australien das Rennen gewonnen. Ricciardo gewann, obwohl sein Auto schon leicht kaputt war. Zweiter wurde Sebastian Vettel aus Deutschland. Lewis Hamilton aus Großbritannien wurde Dritter. Hamilton führt weiterhin in der Welt-Meisterschaft.

Erklärung: Formel 1

In der Formel 1 fahren die besten Renn-Fahrer aus der ganzen Welt mit sehr schnellen Renn-Autos. Zur Formel 1 gehören verschiedene Auto-Rennen. Eines davon findet jedes Jahr in Österreich statt. Alle Rennen der Formel 1 zählen zur Welt-Meisterschaft. In jedem Rennen bekommen die Renn-Fahrer Punkte. Diese Punkte werden für die Welt-Meisterschaft zusammengerechnet. Welt-Meister wird der Fahrer mit den meisten Punkten.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.