Studie belegt: Verschwindenlassen in Mexiko systematisch begangenes Verbrechen

8. März 2015 UZ 0

Berlin – Weit mehr als 20.000 Menschen sind in Mexiko seit 2006  dem „Verschwindenlassen“ zum Opfer gefallen. Eine Studie der kirchlichen Hilfswerke Brot für die Welt und Misereor gemeinsam mit der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko belegt, dass es sich beim Verschwindenlassen um ein systematisch begangenes Verbrechen handelt.

Auf ein Plauscherl mit Fidel

5. März 2015 UZ 0

Ehemalige in den USA inhaftierte kubanische Aufklärer (Cuban Five) besuchten Ex-Präsident – Reflexion von Fidel Castro im Wortlaut

TTIP, CETA, TPP & TiSA – WTF?

18. Februar 2015 UZ 0

Um die Liberalisierungen des Welthandels weiter zu forcieren und neue Machtpositionen der transnationalen Konzerne und international agierenden Banken durchzusetzen spannten die kapitalistischen Metropole ein dichtes Netz von bilateralen bzw. regionalen Freihandels- und Investitionsabkommen rund um den Globus.

TTIP-Einführung durch die Hintertür?

6. Februar 2015 UZ 0

Umstrittene Freihandelsabkommen könnten ohne Zustimmung der Parlamente der EU-Mitgliedsstaaten eingeführt werden. Davor warnt die NGO „Solidar-Werkstatt“.