Zwei Drittel der MigrantInnen betrachten Österreich als Heimat

13. November 2014 UZ 0

#stolzdrauf hin oder her, 69 Prozent der Personen mit Migrationshintergrund betrachten Österreich als ihre Heimat. Dies geht aus einer aktuellen IMAS-Umfrage* hervor, die im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds durchgeführt wurde. 10 Prozent sehen sowohl Österreich als auch ihr Herkunftsland als ihre Heimat, lediglich 8 Prozent ausschließlich das Land aus dem sie selbst bzw. ihre Eltern und Großeltern zugewandert sind. Jüngere Männer bezeichnen Österreich vergleichsweise seltener als Heimat als ältere Männer und Frauen. „Individuelle wie kollektive Erfahrungen spielen dabei ebenso eine Rolle, wie das Vorhandensein anderer Identifikationspunkte“, stellt Universitätsdozent Peter A. Ulram dazu fest. Dazu gehören andere Länder, lokale und übernationale […]

Zu Besuch bei den „Erd- und Höhlenmenschen“

12. November 2014 UZ 0

Traiskirchen – Es passiert nicht oft, dass in der südlich von Wien gelegenen niederösterreichischen Stadt mit knapp 20.000 Einwohnern eine Kundgebung oder Demonstration stattfindet. Morgen, Donnerstag, ab 18 Uhr gibt es allerdings gleich zwei auf einem Schlag. Obwohl sich beide mit dem selben Thema befassen, könnten die Stoßrichtungen nicht unterschiedlicher sein.

Unruhe im „heiligen Land“

12. November 2014 UZ 0

Innsbruck – Nach den Protesten gegen Einsparungen im Sozialbereich, ging es in Tirol gestern widerständig weiter. Gegen den von der FPÖ organisierten „Politischen Martini“ mit Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache im ehemaligen Kulturlokal Bierstindl wurde bereits seit Tagen durch das breite Bündnis Innsbruck gegen Faschismus mobilisiert. Gestern beteiligten sich zwischen 200 und 300 Menschen an einer Protestkundgebung vor dem Bierstindl. Diese begann um 17 Uhr und verfolgte das Ziel die rechte Veranstaltung zu blockieren. Dieser Versuch scheiterte am starken Polizeiaufgebot, dass der FPÖ und ihren Anhängern den Weg zum Lokal freimachte. Im Vorfeld der Kundgebung hatte sich auch die Faninitiative Innsbruck solidarisch […]

Aus dem Vorknöpfen wurde nichts

12. November 2014 UZ 0

Der australische Regierungschef Tony Abbott hatte Anfang Oktober erklärt, er werde sich wegen des Abschusses der Passagiermaschine MH17 den russischen Präsidenten Putin auf dem kommenden G-20-Gipfel in Brisbane „vorknöpfen“ (shirtfront). Unter den 298 Todesopfern waren auch 28 Australier. Sie sind nach Abbotts Ansicht von Separatisten getötet worden, die von Russland unterstützt und mit Waffen ausgestattet werden. Er versprach, es werde das „härteste Gespräch“. Allerdings milderte er seitdem den Ton und kündigte vor dem Abflug nach Peking zum APEC-Treffen „harte Diskussionen“ an. Der Abschuss von MH17 sei nur eines von vielen Themen. Schließlich wurde aus dem Vorknöpfen scheinbar nichts, berichtet Florian […]

Heißer Herbst in Tirol

11. November 2014 UZ 0

In Tirol sind aktuell umfassende Einsparungen im Sozialbereich geplant. Betroffen sind beispielsweise das ZeMiT (Zentrum für MigrantInnen in Tirol), das DOWAS (Wohnungslosenhilfe und Arbeitssuche) und die Tiroler Schuldnerberatung. Grund für die Sparmaßnahmen ist die Kürzung des AMS Tirol Budget durch den Bund um rund 6 Millionen Euro. Einrichtungen wie das DOWAS, die sich gänzlich aus den Förderungen des AMS finanzieren, stehen nun vor dem aus, 4 von 5 Stellen müssen gestrichen werden. Die Studienvertretung des Lehrgangs Soziale Arbeit an der Innsbrucker Fachhochschule MCI will sich damit nicht so einfach abfinden und kündigt Widerstand gegen die Maßnahmen an. Sie fordern das […]

Nachspiel zur Pizza-Räumung – 1700: Play the Game

11. November 2014 UZ 0

„Mindestens 1.700 PolizeibeamtInnen haben alles Gerät, das ihnen zur Verfügung steht, aufgeboten, um die ‚Pizzeria Anarchia‘ in Wien zu räumen. Am Ende ist es ihnen – nach einem ganztägigen Einsatz – auch gelungen, inklusive etwa 31 Festnahmen von HausbewohnerInnen und UnterstützerInnen. Dafür befand sich ein großer Teil des zweiten Wiener Gemeindebezirks den ganzen Tag über im Ausnahmezustand.“, schrieb Karl Schmal vom Lower Class Magazine über die Ende Juli durchgeführte polizeiliche Räumung des von einer Handvoll Punks besetzten Mietshauses Mühlfeldgasse 12. Das Ganze hat nun ein amüsantes Nachspiel. Vor wenigen Tagen veröffentlichte Michael Hackel, ein „Tower Attack Game“ namens „1700“, mit […]

Kein Bild

Spielregeln und Grundsätze

10. November 2014 UZ 7

Bei unserem gemeinsamen Projekt hat vieles Platz und wir freuen uns, wenn Du Deine Ideen einbringst, eigene Artikel verfasst oder in welcher Form auch immer bei der Weiterentwicklung von Unserer Zeitung mitmachst. Eine Zusammenarbeit von vielen unterschiedlichen Menschen erfordert allerdings gewisse Spielregeln und Grundsätze: Bei Unserer Zeitung kann jede/r seine/ihre Meinung frei äußern. Beleidigungen, Beschimpfungen oder diskriminierende Aussagen sind jedoch keine Meinung. Grundsätzlich gilt die „Goldene Regel“: „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ (Es sei denn, du bist Masochist) Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, Entscheidungen werden – wenn möglich – im Konsens getroffen. Bei strittigen […]

Luxemburg – das Steuerparadies, aufbereitet vom EU-Chef

8. November 2014 UZ 0

Unzählige Konzerne haben in Luxemburg dank geheimer Absprachen mit staatlichen Stellen Steuern in Höhe von hunderten Milliarden am Fiskus vorbei jongliert, darunter Amazon, die Deutsche Bank, Eon, Pepsi, FedEx und der US-Versicherungskonzern AIG. Mittendrin im Steuerskandal steht der frisch zum EU-Kommissionschef gekürte Jean-Claude Juncker, der zuerst als Finanzminister, dann in Personalunion als Premierminister Luxemburgs und Vorsitzender der einflussreichen Euro-Gruppe, mit seiner Gesetzgebung den Konzernen ermöglichte, ihre Gewinne vor dem Einfluss der Steuerbehörden zu verstecken. Mehr dazu auf hintergrund.de Bild: Manneken Pis, das Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt Brüssel (CC BY-SA 3.0/wikipedia.org)

Mit Bass gegen Hass

6. November 2014 UZ 0

„Million Mask March“ in über 480 Städten weltweit – 100 TeilnehmerInnen in Wien

Remember, remember…

5. November 2014 UZ 0

Am 5. November 1605 versuchte ein katholischer Offizier namens Guy Fawkes das englische Parlament im Palast von Westminster in London zu sprengen, um gegen die Verfolgung von Angehörigen der katholischen Kirche zu protestieren. Beim sogenannten „Gunpowder Plot“, der in letzter Minute aufgedeckt wurde, sollte der protestantische König Jakob I. samt Familie, alle Parlamentsmitglieder, alle Bischöfe des Landes und der Großteil des Hochadels getötet und danach ein katholischer König eingesetzt werden. Wenn heute auf der ganzen Welt in Erinnerung an diese Ereignisse vor 409 Jahren Aufmärsche stattfinden, sind es allerdings weder katholische Hardliner, noch Geschichtsstudenten, die ihr Wissen demonstrieren wollen. Die […]

Monsanto droht weiter mit Genmais

3. November 2014 UZ 0

Der US-Saatgutkonzern Monsanto schließt nach einem Bericht der mexikanischen Tageszeitung La Jornada nicht aus, einen speziell für den menschlichen Konsum gedachten sogenannten weißen Genmais zu entwickeln. Man richte sich darauf aus, den Markt und „die Bedürfnisse der Landwirte zu bedienen”, so die philanthropische Auskunft von Eduardo Pérez Pico, Direktor für Technologische Entwicklungen und Regulierungsangelegenheiten des Multis, gegenüber der Zeitung. Die Biotechnologie könne schließlich auf jede Art von Saatkörnern angewendet werden. Bisher setzt Monsanto in Mexiko auf die Genehmigungen für den großflächigen kommerziellen Anbau des sogenannten gelben Genmais. Weiterlesen auf poonal Foto: thelibertybeacon.com

„Ebola ist nicht sexy genug“

3. November 2014 UZ 0

Die aktuelle Ebola-Epidemie ist der bislang größte Ausbruch der Krankheit seit seinem ersten Auftreten vor 40 Jahren. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es mittlerweile über 4.000 Todesfälle und fast 10.000 Infektionen, vor allem in den westafrikanischen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone. Europa und Nordamerika denken darüber nach, wie sie sich schützen und viel zu spät, wie sie Westafrika helfen können. Die USA haben mittlerweile strenge Quarantänebestimmungen für Verdachtsfälle eingeführt, Nothilfe für die betroffenen Länder kommen dagegen nur spärlich zusammen. Viel mehr scheint der globale Norden nicht zu bieten zu haben. Doch! Ein Impfstoff soll demnächst bereitstehen. Vier Jahrzehnte […]