Jesse Jackson fordert Ende der US-Blockade gegen Kuba

16. Oktober 2014 UZ 0

Washington – Der US-amerikanische Bürgerrechtler Jesse Jackson hat zur Beendigung der seit 52 Jahren von den Vereinigten Staaten gegen Kuba verhängten wirtschaftlichen, kommerziellen und finanziellen Blockade aufgerufen, veröffentlichte am 14. Oktober die Tageszeitung Chicago Sun-Times auf ihrer Website. Jackson, ein prominenter Baptistenprediger, der bei den Präsidentschafts-Vorwahlen 1984 und 1988 für die Demokratische Partei kandidierte, erklärte, die US-Blockade gegen Kuba hätte schon vor Jahrzehnten aufgehoben werden müssen. „Die unerbittliche Opposition der Vereinigten Staaten gegen die Anwesenheit Kubas auf den Meetings der Hemisphäre hat praktisch alle unsere Nachbarn beleidigt“, unterstrich Jackson, der damit bestätigte, dass die gegen die Karibikinsel gerichtete Politik dazu […]

Kuba: US-Blockade ist zum Finanzkrieg geworden

16. September 2014 UZ 0

Neuer Bericht über die entstandenen Schäden der US-Politik Havanna – Nach Angaben des stellvertretenden kubanischen Außenministers Abelardo Moreno (Bild) richtet die Blockade der USA gegen Kuba immer größere Schäden an. Sie sei zu einem „Finanzkrieg“ geworden, sagte Moreno, als er der Presse den Bericht über die Resolution 68/8 an die UNO-Generalversammlung vorlegte, in der ein Ende der US-Strafmaßnahmen gefordert wird. Die US-Blockade habe bisher für den sozialistischen Inselstaat wirtschaftliche Schäden von über 116 Mrd. US-Dollar (knapp 90 Mrd. Euro) angerichtet, sagte der Politiker bei einer Pressekonferenz in einer Schule für Sonderpädagogik in Havanna. Dort lernen Hunderte von Kindern mit physisch-motorischen […]