goodnUZ: geflügelte Challenge, messendes Tattoo, wachsende Population & lehrreiches Schwimmen

Guten Morgen In den #goodnUZ geht’s heute um eine Lösung für ausrangierte Windräder, ein Tattoo für den Blutdruck, gute Nachrichten aus Ruanda und den positiven Effekt von Schwimmen – nicht nur auf den Körper. Viel Freude beim Lesen und einen guten und friedlichen Wochenstart!

Von Eva Daspelgruber

Windräder sind ja an sich etwas Gutes, nur das Recycling der Rotorblätter gestaltet sich als schwierig. Damit sie nicht wie in den USA im Boden vergraben werden, gibt es in Österreich die ReUse-Challenge. Ein Unternehmen forscht derzeit an den Einsatz der Windradflügel im Brückenbau, da sie langlebig und robust sind. Andere Challenge-Teilnehmer nutzten alte Rotorblätter für Klettergerüste, Umkleiden, Haltestellen oder Kunstwerke. 

Menschen, die ihren Langzeitblutdruck messen müssen, tragen meistens eine Armmanschette, die sich regelmäßig aufpumpt und die Messwerte dokumentiert. Das wird oft als störend empfunden. Ein neuer Blutdruckmesser aus Texas könnte hier Abhilfe schaffen. Bei der Messung mit einem elektronischen Tattoo, das auf die Haut geklebt wird, spüren die Patienten nichts – die Messung erfolgt über den elektrischen WIderstand. 

Berggorillas sind nicht mehr vom Aussterben bedroht. Es gibt so viele Tiere, dass die Behörden in Ruanda nun beschlossen haben, ihre Schutzzone auszuweiten. Fast 20.000 Menschen müssen dafür in neu errichtete Dörfer umsiedeln, damit der wachsenden Gorilla-Population ein größeres Gebiet zur Verfügung steht. Das ist notwendig, da bei Kämpfen um die derzeitigen Reviere bereits mehrere ausgewachsene Männchen zu Tode kamen.

Ich gehe liebend gerne schwimmen – im Sommer wie im Winter. Da freut es mich natürlich besonders, wenn ich davon lese, dass Bewegung im Wasser nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit macht. Neue Nervenzellen und Verbindungen zwischen ihnen können entstehen. Schwimmen kann auch dabei helfen, dass wir uns gelernte Dinge besser merken. Ich packe dann mal meine Badetasche und wünsche allen #goodnUZ-Leser:innen einen wunderbaren und friedlichen Wochenstart!


Titelbild: Eva Daspelgruber

DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Der obige Beitrag wurde von unserem Autor ehrenamtlich verfasst. Wir würden gerne allen unseren Redakteur_innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

Unterstützen!

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.