Wiedereinführung der Aktion 20.000 dringend notwendig

1. Juli 2019 UZ 0

Am Silvestertag des Jahres 2017 hat die ÖVP/FPÖ-Regierung die Aktion 20.000 ausgesetzt und die letzten dadurch geförderten Arbeitsplätze laufen am 30. Juni 2019 aus. Das ist ein schwerer Fehler: Denn die Langzeitarbeitslosigkeit ist derzeit noch immer unakzeptabel hoch und ältere Menschen sind mit Perspektivenlosigkeit am Arbeitsmarkt konfrontiert. Angesichts des bevorstehenden Konjunkturabschwungs und der hohen Sockelarbeitslosigkeit sind öffentliche Beschäftigungsprogramme – wie z. B. die Aktion 20.000 – dringend notwendig.

DAZIBAO V: Reinigungsautomat

15. Dezember 2015 UZ 0

Das AMS plant eine neue Offensive von Förderungen und Programmen für Erwerbslose. Aber psst, das ist ein Geheimnis.

Heißer Herbst in Tirol

11. November 2014 UZ 0

In Tirol sind aktuell umfassende Einsparungen im Sozialbereich geplant. Betroffen sind beispielsweise das ZeMiT (Zentrum für MigrantInnen in Tirol), das DOWAS (Wohnungslosenhilfe und Arbeitssuche) und die Tiroler Schuldnerberatung. Grund für die Sparmaßnahmen ist die Kürzung des AMS Tirol Budget durch den Bund um rund 6 Millionen Euro. Einrichtungen wie das DOWAS, die sich gänzlich aus den Förderungen des AMS finanzieren, stehen nun vor dem aus, 4 von 5 Stellen müssen gestrichen werden. Die Studienvertretung des Lehrgangs Soziale Arbeit an der Innsbrucker Fachhochschule MCI will sich damit nicht so einfach abfinden und kündigt Widerstand gegen die Maßnahmen an. Sie fordern das […]