Zu Besuch bei den „Erd- und Höhlenmenschen“

12. November 2014 UZ 0

Traiskirchen – Es passiert nicht oft, dass in der südlich von Wien gelegenen niederösterreichischen Stadt mit knapp 20.000 Einwohnern eine Kundgebung oder Demonstration stattfindet. Morgen, Donnerstag, ab 18 Uhr gibt es allerdings gleich zwei auf einem Schlag. Obwohl sich beide mit dem selben Thema befassen, könnten die Stoßrichtungen nicht unterschiedlicher sein.

Gebrüder Moped, SOS Mitmensch und der Felgeaufschwung

30. Oktober 2014 UZ 0

Der Felgaufschwung (auch: Feldaufschwung, Felgeaufschwung oder Hüftaufschwung) wird am Stufenbarren oder Reck geturnt. Beide Hände liegen auf Hüftbreite an der Stange. Man stößt sich mit beiden Füßen vom Boden ab, lässt die Arme angewinkelt und zieht sich in einer Art Rückwärtssalto in den Stütz. Dazu SOS Mitmensch: „ACHTUNG, wer, wie die Gebrüder MOPED, der Ansicht ist, dass ein Felgeaufschwung nur MIT den Händen auf der Reckstange funktioniert, muss diesem Link folgen: www.sosmitmensch.at“ Link: Gebrüder Moped

Hier habe ich endlich erfahren, was Freiheit heißt

22. Oktober 2014 UZ 0

Ein Beispiel für Flüchtlingsbetreuung, wie sie funktionieren kann In Österreich diskutiert derzeit jeder über Flüchtlinge. Mehr als 16.000 Asylanträge wurden dieses Jahr bereits gestellt und Gemeinden in allen Bundesländern verweigern die Aufnahme aus Angst vor Problemen. Oft mischen sich in die Diskussionen Polemik, rechte Propaganda und Unwissenheit. Eine gefährliche Mischung in einer Debatte, in der es um Menschen geht, die ihre Heimat verlassen mussten und nun nach einer neuen Zukunft suchen. Nur selten gibt es positive Berichte von Flüchtlingsbetreuung und kaum kommen eigentlich jene zu Wort, die es primär betrifft, die AsylwerberInnen selbst. Auch in Weißenbach am Attersee in der […]

Asyl in Österreich: Puchenstuben zeigt, wie es geht

8. August 2014 UZ 0

Seit nunmehr 10 Jahren gibt es in der kleinen niederösterreichischen Gemeinde Puchenstuben ein Heim für Asyl-Flüchtlinge. Massenquartiere wie Traiskirchen gehören abgeschafft, meint Bürgermeister Christian Kogler (SPÖ) im Gespräch mit Unsere Zeitung.