„Wie hast du‘s mit der Klimapolitik?“

26. September 2019 UZ 0

Es gibt keinen Plan(eten) B. Höchste Zeit für sozial gerechten Klimaschutz! Von Florian Wukovitsch, Referent für ökologische Ökonomie und Umweltpolitik in der Abteilung für Umwelt und Verkehr der AK Wien.

Kippelemente des Klimasystems – und warum die Zeit drängt, Maßnahmen zu ergreifen

22. September 2019 UZ 1

Was sind Kippelemente und warum drängt die Zeit, um vom Menschen verursachte Treibhausgasemissionen drastisch zu verringern? Werden die Klimaziele verfehlt, droht der Klimawandel zum Selbstläufer zu werden und dabei völlig außer Kontrolle zu geraten. Von Matthias Koderhold,Volkswirtschaftlicher Referent in der Abteilung Wirtschaftspolitik der AK Niederösterreich

Klimakrise und mögliche Antworten der Gewerkschaften

28. August 2019 UZ 0

Gewerkschaften und Beschäftigte sollten in den Umwelt- und Klimadiskussionen eine zentrale Rolle spielen. Denn Umweltfragen sind immer Verteilungsfragen und betreffen daher vor allem die Beschäftigten. Von Ulrich Brand, Professor für Internationale Politik an der Universität Wien und Mitherausgeber der „Blätter für deutsche und internationale Politik“.

Sonnenuntergang

Vom Klimawandel zur Klimakatastrophe: Extrem-Wetter wird noch extremer

20. August 2019 Robert 0

Immer mehr neue Studien bestätigen: Ausgeprägte Hitzewellen, Dürren, aber auch Starkregen-Ereignisse, wie wir sie in den letzten beiden Jahren auch in Mitteleuropa kennenlernen durften, sind und bleiben keine Ausnahmen. Im Gegenteil, solche Extrem-Wetterlagen werden weiterhin von Jahr zu Jahr zunehmen und sich sowohl in der Intensivität als auch in der Dauer noch steigern, so die aktuellste Prognose. Von R. Manoutschehri

„Just Transition“: Weil Klimapolitik eine soziale Frage ist!

5. August 2019 UZ 0

Der Kampf gegen die Klimakrise ist keine rein technische Frage, denn der notwendige Systemwandel ist mit einem tiefgreifenden Umbau unseres Wirtschaftssystems verbunden. Damit ist umweltfreundliches Agieren unter Berücksichtigung der sozialen und gesellschaftlichen Auswirkungen eine zentrale und zugleich äußerst komplexe gesellschaftliche Aufgabe. Aus diesem Grund wurde bereits im Pariser Abkommen aus dem Jahr 2015 das Konzept von „Just Transition“ als bedeutender Baustein einer zukunftsfähigen Klima- und Energiepolitik aufgenommen. Doch was genau bedeutet „Just Transition“, und können daraus Vorgehensweisen abgeleitet werden, um den Transformationsprozess erfolgreich zu gestalten?

Wiener Skyline

Wien nimmt Kampf gegen den Klimawandel auf: Hitze-Inseln werden entschärft

5. August 2019 Robert 0

Wo ist es am Heißesten, wo ist zu wenig Grünraum, wo leiden vor allem Kinder und ältere Menschen unter immer heftigeren Hitzewellen? Die 10 ausgeprägtesten Hotspots der österr. Hauptstadt hat nun eine Studie in einer Karte festgehalten. Damit wird erstmals gezieltes stadtplanerisches Eingreifen gegen den Klimawandel möglich. Angesichts steigender Temperaturen um bis zu 8 Grad in den nächsten Jahrzehnten ein mehr als notwendiger Plan. Von R. Manoutschehri

Sonnenuntergangshimmel

CO2-Emissionen verringern: Der Spielraum ist kleiner, als wir dachten

18. Juli 2019 Robert 0

Laut einer neuen, in Nature veröffentlichten Studie sind Rückkopplungen im Erdsystem, wie etwa das Tauen des Permafrostes und dem damit freigesetzten Methan, ein unterschätzter Faktor für den Umfang des verbleibenden Kohlenstoffbudgets zur Begrenzung der Erwärmung auf 1,5°C. „Das bedeutet, dass unser Spielraum noch kleiner sein könnte, als wir dachten“, so die Klima-Forscher um Elmar Kriegler vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Von R. Manoutschehri

climate justice

Klimaklage gegen Österreich – wir haben ein Recht auf Zukunft

5. Juli 2019 Robert 0

Klimawandel-bedingte Naturkatastrophen nehmen zu: Viele ÖsterreicherInnen sind persönlich von den Folgen der Klimakrise betroffen. Trotzdem herrscht auf politischer Ebene Stillstand. Greenpeace will die österr. Regierung nun auf mangelnden Klimaschutz verklagen. Von R. Manoutschehri