Nach Angriff auf kurdische Kundgebung: Linzer Bürgermeister stellt sich auf Seite türkischer Angreifer

3. Juli 2016 UZ 4

Linz – Nachdem eine kurdische Kundgebung des Vereins „Mezopotamya“ von türkischen Faschisten angegriffen wurde, setzt Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) nach: Kurdische Kundgebungen hätten die Eskalation provoziert und untersagt werden sollen. KJÖ OÖ, SJ OÖ und KZ-Verband/VdA kritisieren sowohl die Gewalt der Angreifer als auch die Reaktion des Bürgermeisters aufs Schärfste.

Spontandemo gegen braunen Stammtisch in St. Pölten

17. März 2015 UZ 1

Vergangenen Freitag traf sich die rechtsradikale und neofaschistische Identitäre Bewegung zu einem ihrer „Stammtische“ in St. Pölten. Springerstiefel, Glatze und Bomberjacke sind out. Der heutige Rechtsradikalismus gibt sich bürgerlich, adrett und tritt im Schnösel-Outfit auf. Aber nur wenige fallen auf den Schmäh herein.

Tausend gegen TTIP

10. Dezember 2014 UZ 0

Mehr als 1.200 Menschen demonstrierten am vergangenen Montag in Graz gegen die von EU und USA geplanten Freihandelsabkommen

Für Solidarität und Völkerverständigung

30. Juli 2014 UZ 0

Am gestrigen Dienstag (29.7.) versammelten sich in Innsbruck zahlreiche FriedensaktivistInnen und Linke zu einer Kundgebung für Solidarität und Völkerverständigung. Im gemeinsamen Aufruf wurden beispielhaft die Situation in der Ukraine, in Syrien und Israel/Palästina aufgegriffen. Mehrere Redner kritisierten in diesem Zusammenhang die Unterstützung rechter bis rechtsextremer Gruppen und Regierungen durch die USA und die EU. Ein Poetry Slam machte darauf aufmerksam, dass der Krieg Israels gegen Palästina keinen der einfachen Menschen in den beiden Ländern nütze. Die vom Friedensforum Innsbruck initiierte Kundgebung fand mit einem Fackelzug von der Annasäule durch die Altstadt zum Tiroler Landestheater ihren Abschluss. Aufruf zum Nachlesen (fb) […]