74 Jahre danach: Hiroshima-Gedenken in Wien und Melk

4. August 2019 UZ 0

Am 6. und 9. August jähren sich die Atombomben-Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zum 74. Mal. Hunderttausende Menschen wurden dabei getötet oder schwer verletzt, zwei Städte fast vollständig zerstört und die umliegenden Gebiete radioaktiv verseucht. Seit Jahrzehnten leiden die Überlebenden (japanisch: „Hibakusha“) an ihren Verletzungen, an Folgekrankheiten und seelischen Nöten. Bis heute erkranken Überlebende der Atombomben-Abwürfe an Krebs und sterben daran. Die Wiener Friedensbewegung und die Hiroshimagruppe Wien versuchen diese Ereignisse immer wieder in Erinnerung zu rufen und fordern eine Welt ohne Atomwaffen, ohne Krieg und ohne AKWs.

Nie wieder Hiroshima!

7. August 2015 UZ 0

Etwa 100 TeilnehmerInnen bei Wiener Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki – 55.000 gedachten in Japan – Obama schweigt

Unsere Zeitung: Grußadresse zum Hiroshima-Gedenktag 2015

6. August 2015 UZ 0

Liebe Friedensfreundinnen, liebe Friedensfreunde! Uns alle eint der Wunsch, dass die vor 70 Jahren in Hiroshima und Nagasaki verübten Verbrechen nie wieder geschehen. Uns alle eint der sehnliche Wunsch, dass es nie wieder Krieg geben soll.

Gedenken an Hiroshima & Nagasaki

6. August 2015 UZ 0

Um 8:15 Uhr und 17 Sekunden Ortszeit klinkte der US-Bomber Enola Gay die Bombe in 9.450 Metern Höhe aus. Um 8:16 Uhr und zwei Sekunden detonierte sie in 580 Metern Höhe über der Innenstadt von Hiroshima. 43 Sekunden später hatte die Druckwelle 80 Prozent der Innenstadtfläche dem Erdboden gleich gemacht. Es entstand ein Feuerball mit einer Innentemperatur von über einer Million Grad Celsius. Die Hitzewirkung von mindestens 6.000 Grad ließ noch in über zehn Kilometer Entfernung Bäume in Flammen aufgehen. Von den 76.000 Häusern der Großstadt wurden 70.000 zerstört oder beschädigt. Zwischen 90.000 und 200.000 Menschen waren sofort tot. Menschen, […]