Kriegsmaterialexport-Zahlen der Schweiz explodieren

18. Oktober 2019 UZ 0

Am Dienstag hat das Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) die neusten Waffenexport-Zahlen veröffentlicht. In den ersten neun Monaten im Jahr 2019 hat die Schweiz Waffen im Wert von knapp eine halbe Milliarde Franken ins Ausland exportiert, das sind fast 200 Millionen Franken mehr als in der Vorjahresperiode und somit eine Steigerung von 60 Prozent.

"Mannstoppende" Deformationsgeschoße

Kickl kauft Killer-Munition

11. Mai 2019 Robert 2

Mit der FPÖ haben nicht nur Sicherheitsfanatiker sondern offensichtlich auch militante Waffennarren Einzug in die Regierung gefunden: Innenminister Herbert Kickl will die Polizei mit einer modernen Variante von Dum-Dum-Geschoßen schießen lassen. Von R. Manoutschehri

Massenmord an der Tagesordnung

2. Oktober 2015 UZ 0

Im Durchschnitt 20 Mal im Jahr kommt es im mächtigsten kapitalistischen Land der Erde zu Massenschießereien mit unzähligen Todesopfern – Tendenz steigend. In gewisser Weise sind in den USA Morde und Massenmorde nichts Außergewöhnliches. Ein Kommentar von Hannes A. Fellner*

Verlust von Kriegsgerät bei US-Polizei – 184 Dienststellen geschlossen

27. August 2014 UZ 0

Die Bilder militärisch ausgerüsteter US-Polizei gingen im Zuge der aktuellen Proteste in Ferguson (Missouri) um die Welt. Nun mussten 184 staatliche und lokale Polizeistellen zusperren, weil sie das vom Pentagon gelieferte Kriegsgerät verloren haben oder Richtlinien verletzt wurden, berichtet das Online-Magazin Fusion. „Wir entdeckten ein Muster von fehlenden M14 und M16 Sturmgewehre im ganzen Land, sowie fehlende 45-Kaliber-Pistolen, Schrotflinten und 2 Fälle von vermissten Humvee Militärfahrzeugen“ (Bild), so die Autoren Daniel Rivero und Jorge Rivas. „Das Programm ist offensichtlich sehr schlampig, und dies ist ein weiterer Grund, warum der Kongress es umgehend überdenken sollte“, sagte Tim Lynch, Direktor des CATO-Instituts […]

EU erlaubt „klammheimlich“ Waffenlieferungen in die Ukraine

2. August 2014 UZ 0

Während die Europäische Union am Freitag ihre jüngsten Strafmaßnahmen gegen Russland in Kraft gesetzt hat, die unter anderem ein Waffenembargo und ein Ausfuhrverbot für Produkte zur zivilen und militärischen Verwendung umfassen, haben die Staats- und Regierungschefs der 28 EU-Staaten “klammheimlich” den Export von Militärtechnologie und Ausrüstung in die Ukraine wieder erlaubt. Dies teilte das russische Außenministerium auf ihrer Internetseite mit.