Regenbogen auf der Straße

Gedenkminute für eine verstorbene Heldin

10. Juli 2019 Oliver Suchanek 0

“Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot. Tot ist nur, wer vergessen wird.” (Immanuel Kant) –  Eine schriftliche Gedenkminute an eine besondere Aktivistin: Helga Pankratz (1959* in Wiener Neustadt, †2014 in Wien) Von Oliver Suchanek

Schule, Verzweiflung

Das Geschäft mit der Panik

1. Juli 2019 UZ 0

Teure Vorbereitungskurse für Aufnahmetests an den Universitäten schießen geradezu aus dem Boden. Aber ist es wirklich notwendig, tief in die Tasche zu greifen, um hier mithalten zu können? Von Martha Eckl und Olivia Kaiser, Referentinnen für Hochschul- bzw. Bildungspolitik in der AK Wien

Wiedereinführung der Aktion 20.000 dringend notwendig

1. Juli 2019 UZ 0

Am Silvestertag des Jahres 2017 hat die ÖVP/FPÖ-Regierung die Aktion 20.000 ausgesetzt und die letzten dadurch geförderten Arbeitsplätze laufen am 30. Juni 2019 aus. Das ist ein schwerer Fehler: Denn die Langzeitarbeitslosigkeit ist derzeit noch immer unakzeptabel hoch und ältere Menschen sind mit Perspektivenlosigkeit am Arbeitsmarkt konfrontiert. Angesichts des bevorstehenden Konjunkturabschwungs und der hohen Sockelarbeitslosigkeit sind öffentliche Beschäftigungsprogramme – wie z. B. die Aktion 20.000 – dringend notwendig.

Sexualpädagogik in Schulen unter Beschuss

1. Juli 2019 UZ 0

Zur Notwendigkeit von Sexualpädagogik in der Schule und warum das Beiziehen von externen Fachkräften sinnvoll ist Von Elke Larcher (Referentin für Ganztagsschulen in der Abteilung Bildungspolitik der AK Wien), Helga Hess-Knapp (Referentin der Abteilung Frauen – Familie in der AK Wien) und Barbara Rothmüller (Bildungssoziologin und Vorstandsmitglied der Plattform Sexuelle Bildung)

Wer hat Angst vor Demokratie?

30. Juni 2019 UZ 0

Budgetrelevante Beschlüsse und das freie Spiel der Kräfte Von Romana Brait & Pia Kranawetter (Referentinnen für öffentliche Haushalte in der AK Wien)

Stress (pixabay.com, public domain)

Kurze Vollzeit für alle

28. Juni 2019 UZ 0

Von Bettina Csoka, Leiterin der Abteilung Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik der AK Oberösterreich.

Nichts kommt dem Faschismus gleich

14. Juni 2019 UZ 0

Der Faschismus ist die entfesselte Diktatur des Imperialismus, er ist eine Phase, in die das Kapital eintritt, wenn es sich in der Krise befindet, um seine Herrschaft zu garantieren Von Raúl Antonio Capote (Granma)

Zahnlos und kein Tiger

13. Juni 2019 UZ 0

100 Jahre Internationale Arbeitsorganisation (ILO) – Ohne Systemkonkurrenz kaum durchsetzungsfähig Eine Analyse von Anne Rieger

Mehr Licht in die Welt der Superreichen

11. Juni 2019 UZ 0

Über Jahrzehnte fehlten wissenschaftlich fundierte Fakten zu Umfang und Verteilung des Vermögens in Österreich. Das änderte sich mit dem Household Finance and Consumption Survey der OeNB, doch auch hier fehlt das oberste Prozent der 39.000 reichsten Haushalte, die bis zu 41 Prozent des gesamten Vermögens besitzen. Die Vermögenden fürchten Transparenz wie der sprichwörtliche Teufel das Weihwasser. Wenn es eng wird, rückt deshalb verlässlich die gut organisierte Vermögensverteidigungsindustrie aus.