TASTY FRIDAY: Semla

Semla3Letztes Jahr habe ich durch Zufall „Semla“ (Mehrzahl: Semlor) entdeckt. Wer Marzipan mag, wird diese traditionelle Süßspeise aus dem Norden (Schweden, Finnland, Estland) lieben.

Im Grunde ist es ein Weckerl/Brötchen gefüllt mit einer Mischung aus dem weichen Inneren, Marzipan und Milch, das Ganze wird noch mit Schlagobers getoppt, Deckel drauf und fertig ist das kleine Kunstwerk. Leider, oder eher zum Glück ist das Gebäck etwas zeitintensiv in der Zubereitung, sonst würde ich die wahrscheinlich viel öfters mal kurz backen…

Zutaten:
150 g Butter
½ l Milch
50 g Hefe
125 g Streuzucker
½ TL Salz
2 TL gemahlener Kardamom
840 g Weizenmehl
Ei zum Bepinseln

Füllung:
400 g Marzipan
evtl. 150 ml Milch
600-700 ml Schlagobers
Staubzucker zum garnieren

Zubereitung:
Semla2Butter schmelzen lassen, Milch dazugeben und die Mischung an einem warmen, zugfreien Ort stehen lassen. Hefe zerbröseln, Mischung darüber gießen und umrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die weiteren Zutaten vermischen und alles in die Schüssel geben. Zu einem Teig verarbeiten (ordentlich kneten, entweder 10 Minuten per Hand oder 5 Minuten mit der Maschine). Teig mindestens 40 Minuten gehen lassen.

Teig in 24 gleich große Stücke zerteilen. Zu runden Knödel rollen und auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen.
Die Knödel an einem warmem Platz (z.B. über dem Herd) mit einem Tuch bedeckt mindestens 30 Minuten gehen lassen. Mit geschlagenem Ei bepinseln und anschließend (die zwei Bleche nacheinander) in der Mitte des Ofens bei 200 Grad ca 10-12 Minuten goldbraun backen.

Abkühlen lassen. Einen kleinen Deckel von den Knödel abschneiden und die Füllung zubereiten: Marzipan mit Reibeisen grob reiben. Jede Semla teilweise aushöhlen, das Innere mit dem Marzipan mischen. Nach und nach Milch zugeben bis die Masse eine geschmeidige Konsistenz hat in die ausgehöhlten Semlor füllen (wer Kinder hat, lasst es die kleinen machen, es ist unglaublich toll in dieser Masse rum zu pappen). Die Sahne schlagen und einen Klecks auf jedes Gebäckstück verteilen. Den Deckel darauf legen und mit Staubzucker bestäuben.

Tipp: Ich habe zwei ausgekratzt Vanilleschoten in den Rahm gemixt, war sehr lecker! und… backe eine größere Menge Semlor und friere einen Teil ein.

„Tasty Friday“

Jeden Freitag wird hier gebacken, gekocht, gegrillt, gedünstet und gebraten was das Zeug hält, multikulti und international, regional & saisonal (wenn immer möglich). Nina aus Solothurn (CH) präsentiert euch gschmackige Kochrezepte und garniert sie mit hübschen Fotos. Wer will, kann Nina auch Rezeptvorschläge schicken: TastyFridayBlog

Bisher:

  1. TASTY FRIDAY: Kürbiskuchen
  2. TASTY FRIDAY: World Peace Cookies
  3. TASTY FRIDAY: Rotkrautsuppe
  4. TASTY FRIDAY: Gemüseravioli
  5. TASTY FRIDAY: Vegane Linzertorte
  6. TASTY FRIDAY: Last Minute Weihnachtsgeschenke aus der Küche
  7. TASTY FRIDAY: Pancakes
  8. TASTY FRIDAY: Pimientos del Padron & Tortilla de Patatas
  9. TASTY FRIDAY: Ghee
  10. TASTY FRIDAY: Türkischer Zucchinikuchen
Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.