TASTY FRIDAY: One Pot Pasta

OnePotPasta1Da ich immer noch nicht ganz gesund bin, habe ich es mir diese Woche etwas einfacher gemacht mit dem Kochen. Schon oft habe ich von „One Pot Pasta“ gelesen, aber es dann doch nie ausprobiert. Was soll ich sagen? Ein kleiner Fehler, denn das schmeckt wirklich gut.

An eine stundenlang eingekochte Spaghetti-Bolognese-Sauce kommt die Pasta sicherlich nicht ran, aber wenn’s mal schnell gehen muss, dann ist diese One-Pot-Geschichte definitiv einen Versuch wert.

ZUTATEN (2 Portionen):
250g Spaghetti
400g Cocktailtomaten
2 Handvoll frischer Spinat
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200g Pelati
5dl Wasser
Salz & Gewürze

OnePotPasta2ZUBEREITUNG:
Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden, die Tomaten halbieren. Danach kommt alles in eine große Pfanne (meine war etwas zu klein, idealerweise sollte man die Spaghetti Quer reinlegen können). Anschließend alles zusammen zum kochen bringen und solange köcheln lassen bis die Spaghetti al dente sind (ca. 10-20 Minuten)

Ab in den Teller, etwas frischen Parmesan drüber und genießen.

„Tasty Friday“

Jeden Freitag wird hier gebacken, gekocht, gegrillt, gedünstet und gebraten was das Zeug hält, multikulti und international, regional & saisonal (wenn immer möglich). Nina aus Solothurn (CH) präsentiert euch gschmackige Kochrezepte und garniert sie mit hübschen Fotos. Wer will, kann Nina auch Rezeptvorschläge schicken: TastyFridayBlog

Bisher:

  1. TASTY FRIDAY: Kürbiskuchen
  2. TASTY FRIDAY: World Peace Cookies
  3. TASTY FRIDAY: Rotkrautsuppe
  4. TASTY FRIDAY: Gemüseravioli
  5. TASTY FRIDAY: Vegane Linzertorte
  6. TASTY FRIDAY: Last Minute Weihnachtsgeschenke aus der Küche
  7. TASTY FRIDAY: Pancakes
  8. TASTY FRIDAY: Pimientos del Padron & Tortilla de Patatas
  9. TASTY FRIDAY: Ghee
  10. TASTY FRIDAY: Türkischer Zucchinikuchen
  11. TASTY FRIDAY: Semla
  12. TASTY FRIDAY: Dulce de Leche
Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.