„Atomic“ im Soundcheck

Vor 20 Jahren haben sie ihren Proberaum gegründet, heute würden sie gerne mal in einem Fußballstadion spielen. „Atomic“ – die große Party aus dem tiefsten Bayern

Unsere Zeitung bittet Bands und MusikerInnen vor den Vorhang. Heute rockt:

ATOMIC

Ihr kommt aus: Furth im Wald im Bayerischen Wald (Deutschland), nahe der Grenze zu Tschechien.

Euch gibt es seit: 1997 haben wir uns im Proberaum gegründet und unser erstes Konzert im Jahr 1999 gegeben.

Im Plattenladen findet man euch bei: Brit-Pop/Indie-Rock – Oasis, The Beatles, The Kinks, The Who, The Rolling Stones, Paul Weller, The Verve, Arctic Monkeys, Mando Diao

Wenn ihr nicht selbst Musik macht, dann hört ihr zum Beispiel: Derzeit ganz viel Blossoms und Jake Bugg. Auf jeden Fall am liebsten britische Musik.

Musik machen ist wie…eine große Party!

Wenn eure Musik etwas zum Essen wäre, wäre sie: Ein Doppel-Whopper weil wir zwei Brüder (Zwillinge) in der Band haben.

MP3, CD oder Vinyl? Ganz klar CD weil wir Kinder der 90er sind. Silber bekommt natürlich Vinyl.

Für welchen Film würdet ihr gerne den Soundtrack schreiben: Für die Benjamin von Stuckard-Barre Roman Verfilmung „Soloalbum“.

Bester Moment der Band Karriere bis jetzt: Die Österreich-Tour als Support von Pete Dohertys „Babyshambles“, Paul Weller & Gem Archer (Oasis) Support-Gig in München und als wir Noel Gallagher eine Atomic CD persönlich auf einer Party in Berlin überreichen durften.

Da wollt ihr unbedingt mal spielen: In einem großen Fußballstadion weil wir auf MASSIVE stehen.

Was sollten die Fans über euch wissen: Dass wir trotz unseres Akzents aus dem tiefsten Bayern kommen und nicht aus dem schönen Nachbarland Österreich wie des Öfteren viele meinen.

Was gibt es zu dem ausgewählten Song zu sagen: Diesen Song kann man im Sommer hören, weil wir über die Sonne singen und man kann ihn ebenso im Winter hören, wenn man sich nach Sommer sehnt. Der Song war übrigens Platz #6 der Austrian Indie Charts.

Berühmte letzte Worte: It´s only rock´n´roll but we like it!

Bandwebsite: facebook.com/atomicaner

***
Unsere Zeitung sucht Bands und MusikerInnen, die sich im Rahmen unserer Rubrik „Soundcheck“ der Öffentlichkeit präsentieren wollen. Mehr Infos auf „Wir starten den Soundcheck!“

Verantwortliche Musikredakteurin: Anna Muhr (soundcheck@unsere-zeitung.at)

Bisher:

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*