„Kleiner Dreckspatz Aurelia – Wasch dich doch mal!“ – Kindergartengeprüft

Ein humorvolles Kinderbuch nicht nur für kleine Dreckspätze Sonntag ist Büchertag

Von Hannah Wahl

Wer richtig spielt, wird ganz von alleine schmutzig! Das ist doch klar! Und Aurelia ist eine echte kleine Abenteurerin. Nur das Waschen mag sie nicht. „Sogar der größte Dreckspatz macht sich sauber!“, schimpft Aurelias Papa. Das bringt Aurelia darauf, ihren Papa zu fragen, wie sich denn verschiedene Tiere eigentlich waschen. Als echte Abenteurerin probiert Aurelia natürlich alles gleich aus. Sie badet wie ein Spatz im Staub, wäscht sich wie ein Elefant im Schlamm, putzt sich wie eine Katze mit Spucke, … Doch irgendwie wird sie davon noch viel schmutziger, so, dass sie schließlich ganz freiwillig in die Badewanne hüpft.

Die lustige Geschichte von Aurelia ist auf wenigen Seiten untergebracht und kommt mit wenig Text aus. Eindeutig dominieren auf den Seiten die liebevollen Illustrationen. Besonders die kleine Aurelia kommt gut an. Sie ist spielt im Dreck und sieht frech und aufgeweckt aus. Die Kindergartenkinder, die das Bilderbuch testen durften, sind sofort von Aurelia begeistert. Obwohl die Kinder alle gerne und freiwillig baden, reißt sie die Geschichte richtig mit: „Aber Aurelia, du wirst doch noch viel dreckiger!“, kichert ein Kind. Das Rätseln, wie sich die verschiedenen Tiere waschen, ist besonders lustig. Neue Erkenntnisse konnten dabei auch gewonnen werden: Denn, dass sich ein Eichelhäher tatsächlich mit Ameisenpipi wäscht, war allen neu und führte zu einem Gemisch aus Kichern und leichtem Gegrunze. Auch die größeren Kinder sind voll dabei. Nachdem wir das Buch beendet haben, fordern manche gleich, dass wir es nochmal lesen sollten.

Fazit: Das humorvolle und liebevoll gestaltete Bilderbuch von Dorothea Flechsig und Suse Bauer hat unseren Test im Kindergarten jedenfalls bestanden. Besonders freut uns, dass endlich – immerhin ist es immer noch sehr selten – ein wildes Mädchen im Mittelpunkt der Geschichte steht. Dass Papa möglicherweise alleinerziehend ist, fällt den Kindergartenkindern gar nicht auf, es wird aber auch nicht explizit thematisiert. Ein Pluspunkt wie wir finden ist, dass alternative Familienmodelle einfach ganz selbstverständlich eingebaut werden, ohne als Kuriosum erklärt zu werden. Die Illustrationen machen den Text zwar nicht unwichtig, dennoch können die Kinder nach dem Vorlesen die Geschichte mit der Bebilderung gut rekonstruieren und das Buch auch alleine anschauen.

Der kleine Dreckspatz Aurelia zieht jedenfalls in die Bibliothek der Kindergartenkinder ein!

Dorothea Flechsig
Kleiner Dreckspatz Aurelia – Wasch dich doch mal!
Illustrationen: Suse Bauer
Glückschuh Verlag
Falkensee, 2017
Hardcover-Bilderbuch, 38 Seiten (21,5 x 19,0 cm)
9,95 €
ISBN 978-3-943030-48-8

Fotos: Hanna Wahl; Glückschuh Verlag

Bisher:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.