Zwei Drittel der MigrantInnen betrachten Österreich als Heimat

13. November 2014 UZ 0

#stolzdrauf hin oder her, 69 Prozent der Personen mit Migrationshintergrund betrachten Österreich als ihre Heimat. Dies geht aus einer aktuellen IMAS-Umfrage* hervor, die im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds durchgeführt wurde. 10 Prozent sehen sowohl Österreich als auch ihr Herkunftsland als ihre Heimat, lediglich 8 Prozent ausschließlich das Land aus dem sie selbst bzw. ihre Eltern und Großeltern zugewandert sind. Jüngere Männer bezeichnen Österreich vergleichsweise seltener als Heimat als ältere Männer und Frauen. „Individuelle wie kollektive Erfahrungen spielen dabei ebenso eine Rolle, wie das Vorhandensein anderer Identifikationspunkte“, stellt Universitätsdozent Peter A. Ulram dazu fest. Dazu gehören andere Länder, lokale und übernationale […]

Zu Besuch bei den „Erd- und Höhlenmenschen“

12. November 2014 UZ 0

Traiskirchen – Es passiert nicht oft, dass in der südlich von Wien gelegenen niederösterreichischen Stadt mit knapp 20.000 Einwohnern eine Kundgebung oder Demonstration stattfindet. Morgen, Donnerstag, ab 18 Uhr gibt es allerdings gleich zwei auf einem Schlag. Obwohl sich beide mit dem selben Thema befassen, könnten die Stoßrichtungen nicht unterschiedlicher sein.

Unruhe im „heiligen Land“

12. November 2014 UZ 0

Innsbruck – Nach den Protesten gegen Einsparungen im Sozialbereich, ging es in Tirol gestern widerständig weiter. Gegen den von der FPÖ organisierten „Politischen Martini“ mit Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache im ehemaligen Kulturlokal Bierstindl wurde bereits seit Tagen durch das breite Bündnis Innsbruck gegen Faschismus mobilisiert. Gestern beteiligten sich zwischen 200 und 300 Menschen an einer Protestkundgebung vor dem Bierstindl. Diese begann um 17 Uhr und verfolgte das Ziel die rechte Veranstaltung zu blockieren. Dieser Versuch scheiterte am starken Polizeiaufgebot, dass der FPÖ und ihren Anhängern den Weg zum Lokal freimachte. Im Vorfeld der Kundgebung hatte sich auch die Faninitiative Innsbruck solidarisch […]

Heißer Herbst in Tirol

11. November 2014 UZ 0

In Tirol sind aktuell umfassende Einsparungen im Sozialbereich geplant. Betroffen sind beispielsweise das ZeMiT (Zentrum für MigrantInnen in Tirol), das DOWAS (Wohnungslosenhilfe und Arbeitssuche) und die Tiroler Schuldnerberatung. Grund für die Sparmaßnahmen ist die Kürzung des AMS Tirol Budget durch den Bund um rund 6 Millionen Euro. Einrichtungen wie das DOWAS, die sich gänzlich aus den Förderungen des AMS finanzieren, stehen nun vor dem aus, 4 von 5 Stellen müssen gestrichen werden. Die Studienvertretung des Lehrgangs Soziale Arbeit an der Innsbrucker Fachhochschule MCI will sich damit nicht so einfach abfinden und kündigt Widerstand gegen die Maßnahmen an. Sie fordern das […]

Nachspiel zur Pizza-Räumung – 1700: Play the Game

11. November 2014 UZ 0

„Mindestens 1.700 PolizeibeamtInnen haben alles Gerät, das ihnen zur Verfügung steht, aufgeboten, um die ‚Pizzeria Anarchia‘ in Wien zu räumen. Am Ende ist es ihnen – nach einem ganztägigen Einsatz – auch gelungen, inklusive etwa 31 Festnahmen von HausbewohnerInnen und UnterstützerInnen. Dafür befand sich ein großer Teil des zweiten Wiener Gemeindebezirks den ganzen Tag über im Ausnahmezustand.“, schrieb Karl Schmal vom Lower Class Magazine über die Ende Juli durchgeführte polizeiliche Räumung des von einer Handvoll Punks besetzten Mietshauses Mühlfeldgasse 12. Das Ganze hat nun ein amüsantes Nachspiel. Vor wenigen Tagen veröffentlichte Michael Hackel, ein „Tower Attack Game“ namens „1700“, mit […]

Mit Bass gegen Hass

6. November 2014 UZ 0

„Million Mask March“ in über 480 Städten weltweit – 100 TeilnehmerInnen in Wien

Gebrüder Moped, SOS Mitmensch und der Felgeaufschwung

30. Oktober 2014 UZ 0

Der Felgaufschwung (auch: Feldaufschwung, Felgeaufschwung oder Hüftaufschwung) wird am Stufenbarren oder Reck geturnt. Beide Hände liegen auf Hüftbreite an der Stange. Man stößt sich mit beiden Füßen vom Boden ab, lässt die Arme angewinkelt und zieht sich in einer Art Rückwärtssalto in den Stütz. Dazu SOS Mitmensch: „ACHTUNG, wer, wie die Gebrüder MOPED, der Ansicht ist, dass ein Felgeaufschwung nur MIT den Händen auf der Reckstange funktioniert, muss diesem Link folgen: www.sosmitmensch.at“ Link: Gebrüder Moped

Hier habe ich endlich erfahren, was Freiheit heißt

22. Oktober 2014 UZ 0

Ein Beispiel für Flüchtlingsbetreuung, wie sie funktionieren kann In Österreich diskutiert derzeit jeder über Flüchtlinge. Mehr als 16.000 Asylanträge wurden dieses Jahr bereits gestellt und Gemeinden in allen Bundesländern verweigern die Aufnahme aus Angst vor Problemen. Oft mischen sich in die Diskussionen Polemik, rechte Propaganda und Unwissenheit. Eine gefährliche Mischung in einer Debatte, in der es um Menschen geht, die ihre Heimat verlassen mussten und nun nach einer neuen Zukunft suchen. Nur selten gibt es positive Berichte von Flüchtlingsbetreuung und kaum kommen eigentlich jene zu Wort, die es primär betrifft, die AsylwerberInnen selbst. Auch in Weißenbach am Attersee in der […]

ÖVP-Gemeinderäte treten nach Nazi-Auftritt in Seidl-Film zurück

19. Oktober 2014 UZ 0

Fünf Männer in Tracht, die Volkslieder singen, mitten in einem Keller voller Nazi-Devotionalien – Hakenkreuz und Hitler-Porträt inklusive. Diese Szene spielt in Ulrich Seidls neuem Film „Im Keller“, der am Donnerstag Österreich-Premiere feiert. Soweit so ungewöhnlich. Zwei der Männer, die in dem Haus in Marz (Bezirk Mattersburg) bei den Dreharbeiten im Jahr 2009 unter Hitler-Bildern und Hakenkreuzfahnen feiern, sind allerdings die ÖVP-Gemeinderäte Ewald W. und August H., wie der Privatsender Puls4 nun herausgefunden hat. Den Rücktrittsaufforderungen von allen Seiten – auch aus der eigenen Partei kommen die beiden VP-Funktionäre nun nach: „Aus tiefster Überzeugung distanzieren wir uns hiermit inhaltlich von […]

„Wir sind mit dir Kobane“

11. Oktober 2014 UZ 0

Mehrere tausend Menschen haben am Freitagabend in Wien ihre Solidarität mit den kurdischen KämpferInnen von Kobane gezeigt. Eine von zahlreichen Organisationen unterstütze Demonstration zog vom Museumsquartier vorbei am Parlament zum Ballhausplatz, dem Sitz des österreichischen Bundeskanzlers. Von Drohungen, die es im Vorfeld der Demo aus salafistischen Kreisen gab, ließ sich niemand einschüchtern – mit bis zu 5.000 schlossen sich weit mehr Menschen an als von den OrganisatorInnen erwartet worden war. Von einer auf Facebook angekündigten „Gegendemo“ war weit und breit nichts zu sehen, wenn auch AugenzeugInnen vereinzelt IS-Sympathisanten gesichtet haben. Gefordert wurde unter anderem der Zugang zu Waffen für die […]

„Solidarität darf keine leere Phrase sein“

9. Oktober 2014 UZ 0

David Lang (25) befindet sich seit Dienstag in einem 48-stündigen Hungerstreik in Solidarität mit der kurdischen Befreiungsbewegung in Rojava, die seit Monaten gegen die Terrormilizen des Islamischen Staat (IS) kämpfen. Im Gespräch mit Unsere Zeitung erzählt er uns wenige Stunden vor Ende des Hungerstreiks über seine Beweggründe.